Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Talfahrt hält weiter an

BörseDaily

Die chinesische Währung hatte sich bereits nach der Androhung der USA, neue Strafzölle auf chinesische Waren zu erheben, klar abgeschwächt. Nun ist aus Peking zu hören, dass man den von den USA eingeschlagenen Weg für falsch hält und mit entsprechenden Gegenmaßnahmen antworten möchte.

Gerade aber der sich offensichtlich immer weiter zuspitzende Handelskonflikt der beiden Länder wirkt sich bremsend für die Weltwirtschaft aus. Hierzulande verkündete das Statistische Bundesamt in dieser Woche ein Minus für das abgelaufene Quartal. Sollte nun auch noch das aktuelle Quartal ein negatives Vorzeichen offenbaren, ergibt sich rein rechnerisch eine Rezession. Damit steht die Wirtschaftsentwicklung so schlecht wie seit Jahren nicht mehr da.

Die Antwort Trumps ist allerdings nicht, den Handelskonflikt zu entschärfen, welcher auch in den USA mittlerweile klare Spuren hinterlässt. Vielmehr erhöht der US-Präsident den Druck auf die US-Notenbank weiter, die Zinsen deutlich zu senken. Damit möchte Trump den US-Dollar abwerten, was US-Exporte erleichtern, Importe hingegen verteuern sollten. Allerdings ist die US-Notenbank eine unabhängige Institution und jeglicher Eingriff in diese Unabhängigkeit bewertet der Markt alles andere als positiv. Kein Wunder also, dass die Notierungen auch am Donnerstag weiter an Wert abgegeben haben.

Aus technischer Sicht konnte der DAX allerdings an der Unterstützungszone um rund 11.300 Punkte zunächst wieder nach oben drehen und schließlich über diesem Bereich auch aus dem Handel gehen. Sollte der Index unter diese Zone fallen, würde sich ein weiteres, trendfolgendes Verkaufssignal ergeben, dass dann den Weg in Richtung 10.800 Punkte eröffnet. Sollte dies auch noch auf Wochenschlusskursbasis erfolgen, wäre das Signal dann umso stärker zu werten.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 11.880 // 11.900 // 11.955 // 12.000 // 12.034 // 12.100
Unterstützungen: 11.299 // 11.174 // 11.050 // 11.000 // 10.863 // 10.800

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 11.704,15 EUR
  • +0,02%
20.08.2019, 09:20, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (239.341)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten