Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax - "Todeskreuz" als Belastungsfaktor

HSBC
Dax - "Todeskreuz" als Belastungsfaktor
„Todeskreuz“ als Belastungsfaktor
Der Wochenauftakt muss für den DAX® als Schlag ins Wasser bezeichnet werden. Während vor Tagesfrist noch über die Marke von 12.400 Punkten diskutiert wurde, stand nun bereits wieder das Level von 12.200 Punkten zur Disposition. Übergeordnet hatten wir zuletzt immer wieder auf die Schlüsselzone bei rund 12.700 Punkten verwiesen. Auf diesem Niveau fällt die Nackenzone des jüngsten Doppeltopps mit der 200-Tages-Linie (akt. bei 12.709 Punkten) und dem Abwärtsgap von Anfang Februar (12.753 zu 12.782 Punkten) zusammen. Jede Erholung unterhalb dieser Kumulationszone besitzt letztlich einen „bearishen“ Charakter – so unser „Mantra“ der letzten Tage. In diesem Kontext sorgt der schwache Wochenauftakt für zwei weitere Warnsignale. Schließlich droht dem Aktienbarometer nach den letzten Erholungshochs bei 12.601 bzw. 12.460 Punkten erneut die Ausprägung eines tieferen Hochs. Zum anderen hatten wir mehrfach auf das negative Schnittmuster zwischen 38- und 200-Tages-Linie hingewiesen. Mittlerweile ist auch der Durchschnitt der letzten 50 Perioden diesem Beispiel gefolgt, wodurch das als „Todeskreuz“ bekannte Kursmuster entsteht.
 

 DAX® (Daily) 
 chart Hinzufügen Hinzufügen 
 
 
 
Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?

Hinzufügen Hinzufügen


Hinzufügen Hinzufügen

Hinzufügen Hinzufügen

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de Hinzufügen Hinzufügen
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

FOTO:dpa

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Königsallee 21-23
D-40212 Düsseldorf
E-Mail: zertifikate@hsbc.de
Info-Telefon: 0800/4000 910 (kostenlos)
Kontakt-Fax: +49 (0)211 910 9 1936
Internet: www.hsbc-zertifikate.de/
Expertenprofil
HSBC

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Kurs zu DAX Index

  • 12.538,70 EUR
  • 0,00%
21.04.2018, 02:00, BNP Paribas Indikation
Zugehörige Produkte
Knock-Out Call Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
TR3ECZ 12.400,0000 64,7961,701,71
TR3CF8 12.300,0000 39,4422,712,72
TR3AR3 12.200,0000 31,6053,693,70
weitere Produkte
Knock-Out Put
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
TR3ARW 12.700,0000 89,7962,052,06
TR3ARX 12.800,0000 46,0993,043,05
TR3ARY 12.900,0000 31,7354,014,02
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (6.146)