Deutsche Anleihen drehen in die Verlustzone

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch nach anfänglichen Gewinnen in die Verlustzone gedreht. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future sank zuletzt um 0,23 Prozent auf 170,36 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent.

Die freundliche Entwicklung am US-Aktienmarkt belastete die als sicher geltenden Staatsanleihen. Trotz der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in den USA schöpften die Anleger wieder etwas Mut.

Zunächst hatten die Kurse deutscher Bundesanleihen zugelegt. Die Märkte hatten zunächst auf das vorerst gescheiterte Rettungspaket der EU reagiert. Den EU-Finanzministern war bis Mittwochmorgen keine Einigung auf ein EU-Rettungspaket gelungen. Am Donnerstag soll nun weiter verhandelt werden. Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen stiegen an. Italien ist besonders hart von der Krise betroffen./jsl/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.778,95 Pkt.
  • +2,93%
05.06.2020, 21:59, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (180.386)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten