Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche-Bank-Chef erteilt Kombination mit Commerzbank Absage - Vorerst

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hat jüngsten Spekulation über eine Kombination des Geldhauses mit dem Konkurrenten Commerzbank einen kräftigen Dämpfer verpasst. Das Institut müsse zunächst seine Profitabilität verbessern, sagte der Manager am Montagabend auf einer Veranstaltung auf eine entsprechende Frage. Damit sei in den kommenden 18 Monaten zu rechnen. Wenn das geschafft sei, könne man über andere Dinge sprechen. Sewing betonte zudem, dass die Deutsche Bank global aufgestellt bleiben will.

Die immer wider auftretenden Spekulationen um die Zukunft der deutschen Bankenlandschaft hatten zuletzt neue Nahrung erhalten: Kreisen zufolge wäre die Bundesregierung einem Zusammengehen der beiden größten Geldhäuser nicht abgeneigt. Ein fusioniertes Institut könne die exportorientierte deutsche Wirtschaft verlässlich finanzieren, hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf in die Gespräche eingeweihte Personen berichtet

Über ein Zusammengehen beider Häuser wird seit langem spekuliert, auch weil die deutschen Banken international an den Kapitalmärkten an Bedeutung verloren haben. Die Deutsche Bank ist ab diesem Montag nicht mehr im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 vertreten, die Commerzbank nicht mehr im deutschen Leitindex Dax .

Auch Politiker zeigten sich zuletzt mehr oder weniger offen für eine gemeinsame Zukunft der Konzerne. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) stellte jüngst fest, dass es für eine große Volkswirtschaft wie die deutsche problematisch sei, "dass die Banken ... nicht die Größe und die Globalität haben, um die Wirtschaft zu begleiten"./he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Commerzbank Aktie

  • 6,63 EUR
  • -3,03%
14.12.2018, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Commerzbank

Commerzbank auf halten gestuft
kaufen
24
halten
53
verkaufen
4
65% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 10,22 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Commerzbank (25.036)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Commerzbank" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten