Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank erwartet finanziellen Beitrag von Ex-Chefs

dpa-AFX

Altlasten

Deutsche Bank erwartet finanziellen Beitrag von Ex-Chefs

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bank will angesichts ihrer milliardenschwereren Altlasten ehemalige Vorstände zur Kasse bitten.

Der Aufsichtsrat setze sich «seit längerer Zeit ... sehr detailliert und umfassend mit der Frage auseinander, ob den seinerzeit amtierenden Vorstandsmitgliedern eine persönliche oder kollektive Verantwortung für Fehler der Vergangenheit zukommt», sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Paul Achleitner, laut Redetext bei der Hauptversammlung des Dax-Konzerns heute in Frankfurt.

«Ich kann Ihnen ... heute berichten, dass sich der Aufsichtsrat hierzu mit den betroffenen Vorstandsmitgliedern in fortgeschrittenen Gesprächen befindet. Nach Erwartung des Aufsichtsrats wird es in den nächsten Monaten hierzu eine Regelung geben, die einen wesentlichen finanziellen Beitrag der Betroffenen sicherstellt», sagte Achleitner.

Boni in Millionenhöhe liegen auf Eis. Bereits im Geschäftsbericht für das Jahr 2015 hatte die Bank darauf hingewiesen, dass noch nicht ausgezahlte variable Vergütungsbestandteile für etliche damals noch amtierende und ehemalige Top-Manager einbehalten werden sollen. Betroffen sind demnach elf inzwischen ausgeschiedene Vorstände, darunter die Ex-Vorstandschefs Josef Ackermann, Jürgen Fitschen und Anshu Jain. Die Führungsriege ist inzwischen quasi komplett ausgetauscht.

Mitteilung zur Kapitalerhöhung 7.4.2017

Deutsche-Bank-Chef Cryan zur Kapitalerhöhung 7.4.2017

Deutsche-Bank-Mitteilung zum Geschäftsbericht 2016

Geschäftsberichte Deutsche Bank

Deutsche Bank zu neuer Strategie und Kapitalerhöhung 5.3.2017

Deutsche-Bank-Chef John Cryan zu Strategieschwenk

Deutsche Bank zu Geschäftsjahr 2016

Bilanz-Pk Deutsche Bank

Präsentation Deutsche Bank zu Geschäftsjahr 2016

Deutsche-Bank-Vorstand zu Boni für 2016

John Cryan zu neuer Vergütungsstruktur 21.1.2016

Vorstand Deutsche Bank

Deutsche Bank: HV-Vorschlag für Änderungen im Vergütungssystem

Analysten-Schätzungen

Deutsche Bank zu Q1/2017

Deutsche-Bank-Chef Cryan zu Q1/2017

Informationen zu Hauptversammlung 2017

Deutsche Bank zu Aufsichtsratsumbau 16.3.2017

Aufsichtsrat Deutsche Bank

Stimmrechtsmitteilung zu HNA-Anteil - US Börsenaufsicht (englisch)

Vorgeschlagene neue Mitglieder für den Aufsichtsrat

Informationen zur HNA-Gruppe

Deutsche Mitteilung zu HNA-Beteiligung

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu DAX Index

  • 13.451,12 Pkt.
  • +0,12%
22.01.2018, 15:55, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf DAX Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU98V2 open end 12.119,0340 9,99713,5213,53
HW9A4Y open end 12.865,0000 19,9876,886,89
HW8VQH open end 13.372,8923 130,6351,071,08
weitere Produkte
Knock-Out Put auf DAX
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU8F78 open end 14.720,0000 9,99613,2713,28
HW9GVR 14.100,0000 19,9706,646,65
HY7WHD open end 13.477,4725 305,7270,100,50
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (172.072)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten