Deutsche Börse sieht keinen Grund für Aussetzen des Handels

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Deutsche Börse spricht sich trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten gegen eine Aussetzung des Börsenhandels aus.

"Die Tatsache, dass es aktuell starke Kursbewegungen gibt und Unsicherheit an den Märkten vorherrscht, ist kein Grund für eine Aussetzung des Handels", sagte ein Börsensprecher am Montag. Vielmehr seien gerade in turbulenten Zeiten eine transparente und faire Preisbildung erforderlich, wie sie an Börsen stattfindet. "Gerade in Zeiten hoher makroökonomischer Unsicherheit ist es wichtig, dass Börsen geöffnet sind, damit Marktteilnehmer in der Lage sind, ihre Risiken zu steuern." Schutzmechanismen wie Volatilitätsunterbrechungen stellten einen ordnungsgemäßen Handel sicher.

Zuvor hatte sich bereits die US-Börsenaufsicht SEC gegen eine Schließung der Wall Street ausgesprochen. "Die Märkte sollten auch in Zeiten wie diesen weiter funktionieren", sagte SEC-Chef Jay Clayton dem Fernsehsender CNBC.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Börse Aktie

  • 147,90 EUR
  • -1,36%
29.05.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Börse

Deutsche Börse auf übergewichten gestuft
kaufen
34
halten
18
verkaufen
3
61% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 149,10 €.
alle Analysen zu Deutsche Börse
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Börse (9.220)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten