Deutsche Telekom Long: 65-Prozent-Chance!

Boerse-Daily.de

Die Neuinfektionen mit Covid-19 in den USA erreichen aktuell neue Rekordhochs, und die Märkte reagieren mit Verspätung negativ. Etwa 29 US-Bundesstaaten haben jetzt eine Reproduktionsrate von über 1. Dies signalisiert eine exponentielle Ausbreitung des Virus. In diesem Zusammenhang sticht die Erfahrung der Deutschen Telekom vom Q1 2020 heraus. Ihr Geschäftsmodell blieb in der Corona-Krise stabil und erzielt ein zweistelliges Ergebnisplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Bereinigte EBITDA AL steigt um 10,2 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro. Der Konzern sieht nur begrenzten Einfluss der Pandemie auf die Geschäftszahlen und konnte auch seine Jahresprognose bestätigen. Auch die virtuelle Hauptversammlung am 19. Juni 2020 unterstreicht die Stärke des Geschäftsmodells, nachdem 60 Cent Dividende je Aktie für das Jahr 2019 bestätigt wurden. Dies entspricht auf Basis des Schlusskurses vom Freitag einer Rendite von 3,9 Prozent.
.
Zum Chart
.
Trotz des robusten Geschäftsmodells in Zeiten der Pandemie musste auch die Telekom Federn lassen und verlor im vielzitierten Sell Off 36 % in der maximalen Ausdehnung. Ab Mitte März hat sich ein Aufwärtstrend ausgebildet, der sehr regelmäßig ausgeprägt ist. Aktuell wurde wieder eine Notierung erreicht, die dem Vorkrisenniveau entspricht. Der gestrige Abverkauf wurde von der Angst der Marktteilnehmer vor einer 2. Corona-Welle getrieben. Der Dax ging mit -3,43 % aus dem Handel. Dies fiel heftiger aus als bei der Telekom, die fast einen Prozentpunkt weniger verlor und mit dem Kurs bei 14,63 Euro schloss. Dass die Krisenfestigkeit vom Markt belohnt wird, ist am Kurs der Tochter T-Mobil US abzulesen. Hier notiert der Titel im Jahresvergleich bei über 40 % im Plus und hat den Sell Off schon weit hinter sich gelassen. Aktuell nähert sich der Telekom Kurs der Unterstützung bei 14,49 Euro an. Hält diese, dann verbleibt der Wert auch kurzfristig innerhalb des Aufwärtstrends. Mit einem 2020er KGV von 16,28, der Dividendenrendite von 3,9 % und dem robusten Geschäftsmodell sollte die Telekom mittelfristig an Wert gewinnen und das nächste Ziel bei 16,39 Euro ins Visier nehmen.

Deutsche Telekom (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 16,39 Euro
Unterstützungen: 14,49 // 13,50 Euro

Fazit Das Geschäftsmodell der Deutschen Telekom hat sich in der Krise bewährt und sollte sich bei einer „W“-Förmigen Erholung besser als die Benchmark Dax entwickeln. . Der Mini Future Long (WKN JC22KS) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 5,2 von einem steigenden Kurs der Deutschen Telekom-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 2,20 Euro (15 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 13,59 Euro an. Beim Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 1,70 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 16,50 Euro liegen (4,61 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 1,6 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: JC22KS Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 2,83- 2,92 Euro Emittent: JP Morgan
Basispreis: 11,89 Euro Basiswert: Deutsche Telekom
KO-Schwelle: 12,49 Euro akt. Kurs Basiswert: 14,63 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 4,61 Euro
Hebel: 5,2 Kurschance: + 65 Prozent
Quelle: JP Morgan

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu JP Morgan eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Telekom Aktie

  • 14,99 EUR
  • -0,82%
03.07.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Telekom

Deutsche Telekom auf übergewichten gestuft
kaufen
43
halten
13
verkaufen
7
68% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 15,04 €.
alle Analysen zu Deutsche Telekom

Zugehörige Derivate auf Deutsche Telek... (12.576)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Telekom" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten