Devisen: Euro gibt im US-Handel noch etwas deutlicher nach

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag im US-Handel etwas nachgegeben. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,2030 US-Dollar. Im Frankfurter Handel war er mit 1,2080 Dollar zeitweise noch auf den höchsten Stand seit Anfang März geklettert. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2051 (Montag: 1,2035) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8298 (0,8309) Euro./ck/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,82 EUR
  • 0,00%
08.05.2021, 15:45, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 34.777,76 Pkt.+0,66%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Können Privatanleger mit Devisen handeln?

Ja, Privatanleger haben die Möglichkeit mit Derivaten an der Entwicklung von Devisenkursen zu partizipieren.

Erfahren Sie mehr