Devisen: Euro kaum verändert

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag im frühen Handel nur wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1345 US-Dollar gehandelt und damit nahezu zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1329 Dollar festgesetzt.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern hat sich der Dollar nach einer Kursschwäche in den vergangenen Handelstagen stabilisiert. Die amerikanische Währung wurde wieder etwas stärker als sicherer Anlagehafen angesteuert, nachdem sich die Spannungen zwischen den USA und China zuletzt verstärkt hatten.

Die US-Regierung hatte chinesische Gebietsansprüche im Südchinesischen Meer formell zurückgewiesen. Außerdem hat sich die Entwicklung der Corona-Krise in den USA erneut zugespitzt. Wegen rasch ansteigender Neuinfektionen wurden im wichtigen Bundesstaat Kalifornien viele Lockerungen der Corona-Auflagen rückgängig gemacht.

Im weiteren Handelsverlauf ist wieder mit stärkeren Impulse am Devisenmarkt zu rechnen. Auf dem Programm stehen einige wichtige Konjunkturdaten. Unter anderem werden Kennzahlen zur Industrieproduktion in der Eurozone, zur Konjunkturerwartung in Deutschland und zur Preisentwicklung in den USA veröffentlicht./jkr/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.201,52 Pkt.
  • +1,39%
05.08.2020, 23:27, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 25.131,60 Pkt.+0,75%
DAX 12.660,25 Pkt.+0,47%
Dollarkurs 0,84 EUR-0,05%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (25.428)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten