Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Devisen: Eurokurs gibt etwas nach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Dienstag gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1447 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1445 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung, nachdem der Dollar in den vergangenen Handelstagen wegen der Aussicht auf langsame Zinserhöhungen in den USA unter Druck geraten war und der Euro im Gegenzug Auftrieb erhalten hatte. Im weiteren Handelsverlauf könnten Konjunkturdaten für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen Kennzahlen zur Industrieproduktion in Deutschland und zum Geschäftsklima in der Eurozone.

Außerdem stehen die Handelsgespräche zwischen den USA und China weiter im Fokus, die an diesem Dienstag in Peking in den zweiten und letzten Tag gegangen sind. Die Unterhändler ringen um Fortschritte in dem Handelsstreit, der zunehmend für Unsicherheiten auf den Finanzmärkten über die weitere Konjunkturentwicklung sorgt./jkr/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,88 EUR
  • +0,02%
21.01.2019, 14:52, außerbörslich

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von fallenden Devisenkursen profitieren kann?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie auch auf fallende Kurse setzen.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten