DGAP-Adhoc: HAMMONIA Schiffsholding AG: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2021 (deutsch)

EQS GROUP

HAMMONIA Schiffsholding AG: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2021

^ DGAP-Ad-hoc: HAMMONIA Schiffsholding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung HAMMONIA Schiffsholding AG: Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2021

08.12.2021 / 17:21 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Prognoseanpassung für das Geschäftsjahr 2021

Hamburg, den 08.12.2021 - Die Planung für das Geschäftsjahr 2021 der HAMMONA Schiffsholding AG wurde für die Aufsichtsratssitzung routinemäßig erstellt und einer Prüfung unterzogen. Dabei hat sich heute ergeben, dass eine Anpassung des prognostizierten Jahresergebnisses erforderlich ist. Hintergrund ist zum einen ein Verkauf des Schiffes MS "HAMMONIA BEROLINA" innerhalb des Konzernverbundes. Das Schiff, an dem die AG mittelbar mit ca. 79% beteiligt bleibt, wird von der bisherigen Schiffs-KG an eine neue Beteiligungsgesellschaft verkauft, wobei der Mitgesellschafter der AG einen Teil seiner Beteiligung an einen neuen, weiteren Mitgesellschafter überträgt. An der Anteilshöhe der AG ändert sich hingegen nichts.

Gleichwohl erfolgt durch den Verkauf eine Hebung der bisherigen stillen Reserven, da der am aktuellen Marktwert orientierte Verkaufspreis von ca. USD 32,93 Mio. über dem aktuellen Buchwert des Schiffes (EUR 6,57 Mio. per 30.06.2021) liegt. Der sich hieraus ergebende Ertrag führt zu einem nicht liquiditätswirksamen Anstieg in der Ergebnisplanung für 2021 um EUR 17,87 Mio.

Ebenfalls angepasst werden muss die Planung für die Beteiligung an der HAMMONIA Tanker Holding. Dort gibt es einen Streit mit dem Zeitcharterer. Die HAMMONIA Tanker Holding, über die die AG mittelbar an einem Tankschiff beteiligt ist, berücksichtigt dies zunächst über die Bildung einer Rückstellung in Höhe des Streitwertes von USD 0,5 Mio. bis zur Klärung des Streits.

Das für 2021 geplante Jahresergebnis, das bislang in Höhe in Höhe von 3,2 - 4,2 Mio. EUR prognostiziert wurde, erhöht sich im Hinblick auf die beiden Sachverhalte saldiert auf 20,7 - 21,7 Mio. EUR. Der Vorstand weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den erhöhten Erträgen aus der HAMMONIA BEROLINA lediglich um Buchgewinne handelt und kein Barmittelzufluss resultiert.

08. Dezember 2021

HAMMONIA Schiffsholding AG Dr. Karsten Liebing Vorstand Neumühlen 9, 22763 Hamburg


08.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMMONIA Schiffsholding AG Neumühlen 9 22763 Hamburg Deutschland Telefon: +49 40 822 176-0 Fax: +49 40 822 176-427 E-Mail: ir@hammonia-schiffsholding.de Internet: www.hammonia-schiffsholding.de
ISIN: DE000A0MPF55
WKN: A0MPF5 Börsen: Freiverkehr in Hamburg EQS News ID: 1255688

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1255688 08.12.2021 CET/CEST

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.

Kurs zu HAMMONIA SCHIFFSHOLDING A... Aktie

  • 264,00 EUR
  • +1,53%
28.01.2022, 16:29, Hamburg

onvista Analyzer zu HAMMONIA SCHIFFSHOLDING AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HAMMONIA SCHIFFSHOLDING AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten