DGAP-News: APONTIS PHARMA plant Börsengang (deutsch)

EQS GROUP

APONTIS PHARMA plant Börsengang

^ DGAP-News: APONTIS PHARMA AG / Schlagwort(e): Börsengang APONTIS PHARMA plant Börsengang

21.04.2021 / 08:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NICHT ZUR VERTEILUNG ODER FREIGABE, DIREKT ODER INDIREKT, IN ODER IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINE ANDERE JURISDIKTION, IN DER DIE VERTEILUNG ODER FREIGABE UNGESETZLICH WÄRE. ES GELTEN ANDERE EINSCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DER PRESSEMITTEILUNG.

APONTIS PHARMA plant Börsengang

* Führendes Pharmaunternehmen für Single Pills auf dem deutschen Markt strebt Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse an

* Vorreiter und Category Leader in Deutschland für Single Pills mit Fokus auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen

* Breites und umfassendes Single Pill-Portfolio geschützt durch hohe Markteintrittsbarrieren

* Attraktive Wachstumsperspektiven durch alternde Bevölkerung, Bluthochdruck als eines der wichtigsten chronischen Gesundheitsprobleme und steigende Akzeptanz von Single Pills als Behandlungstherapie für chronische Indikationen

* Gesamtangebot von weit über EUR 100 Mio. besteht aus neu ausgegebenen Aktien, bestehenden Aktien aus dem Bestand des Hauptanteilseigners Paragon Partners sowie der üblichen Mehrzuteilungsoption

* Erlös aus der Platzierung neuer Aktien dient der Finanzierung der weiteren Wachstumsstrategie

* Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgt voraussichtlich im zweiten Quartal 2021

Monheim am Rhein, 21. April 2021. Die APONTIS PHARMA AG ("APONTIS PHARMA" oder das "Unternehmen"), ein führendes Pharmaunternehmen für Single Pills im deutschen Markt, plant für das zweite Quartal 2021 die Notierung ihrer Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale). Der Börsengang ("IPO") richtet sich an private und institutionelle Investoren in Deutschland sowie an institutionelle Investoren in bestimmten Rechtsordnungen außerhalb von Deutschland.

Der geplante Börsengang mit einem Gesamtemissionsvolumen von weit über EUR 100+ Mio. beinhaltet die Ausgabe neuer Aktien durch das Unternehmen, eine Platzierung bestehender Aktien aus dem Bestand von The Paragon Fund II GmbH & Co. KG ("Paragon Partners"), dem Hauptanteilseigner des Unternehmens, und eine übliche Mehrzuteilungsoption. APONTIS PHARMA strebt aus dem Börsengang einen geschätzten Emissionserlös von EUR 40 Mio. an, der zur Finanzierung der weiteren Wachstumsstrategie verwendet werden soll. Hierzu gehören vor allem Investitionen in die Entwicklung neuer Single Pills, die schnellere Entwicklung und Lizenzierung der bestehenden kurzfristigen Produktpipeline und der Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten, um weitere Marktanteile zu gewinnen, sowie Produktakquisitionen.

Karlheinz Gast, CEO von APONTIS PHARMA: "APONTIS PHARMA hat sich als Vorreiterin auf dem Gebiet Single Pills mit Schwerpunkt auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland eine Führungsrolle erarbeitet. Wir bedienen die steigende Nachfrage nach Single Pill-Therapien als verbesserte und praxistaugliche Behandlung chronischer Indikationen in Deutschland. Unsere Mission ist es, die medizinische Therapie für Millionen von Patienten zu erleichtern und damit letztlich Leben zu retten. Wesentliches Element unserer Strategie ist es, unser Wachstum fortzusetzen, indem wir den Marktanteil unserer bestehenden Produkte erhöhen und neue Single Pills entwickeln, von denen wir kurzfristig bis zu vier vielversprechende Single Pill-Kandidaten auf den Markt bringen werden. Der Börsengang ist daher für uns der natürliche nächste Schritt, um auf der einzigartigen Positionierung von APONTIS PHARMA und ihrer Marktführerschaft als ,The Single Pill Company' aufzubauen."

Führend im Segment Single Pills in Deutschland

APONTIS PHARMA ist ein führendes Pharmaunternehmen für Single Pills auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen entwickelt, vermarktet und vertreibt ein breites Portfolio von Single Pills und anderen marktführenden Arzneimitteln, mit besonderem Fokus auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. APONTIS PHARMA hat sich auf die Kategorie der so genannten Single Pills spezialisiert, d. h. Kombinationsarzneimittel mit zwei bis drei generischen pharmazeutischen Wirkstoffen in einer Kapsel oder Tablette, die Patienten typischerweise zusammen, aber als einzelne Arzneimittel, verschrieben werden. Mit einem Portfolio von acht Single Pills - die alle ab 2013 auf den Markt gebracht und bereits zur Behandlung von Hunderttausenden von Patienten eingesetzt wurden - verfügt APONTIS PHARMA über eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in diesem Bereich. Das Unternehmen geht davon aus, dass es bis spätestens Ende 2023 insgesamt vier Präparate, davon ein bis zwei schon im Laufe des Jahres 2021 auf den Markt bringen wird. Nach Schätzungen von APONTIS PHARMA werden die Bestandteile dieser vier Single Pills derzeit als separate Arzneimittel von weit über 1,4 Mio. Patienten im deutschen Markt eingenommen. Darüber hinaus arbeitet APONTIS PHARMA am weiteren Ausbau des Single Pill-Portfolios für chronische Erkrankungen vorwiegend im kardiovaskulären Bereich.

APONTIS PHARMA erzielte im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von EUR 39,2 Mio. und erwartet für das Jahr 2021 einen Gesamtumsatz von EUR 48,5 Mio. Dies entspricht einer Steigerung von 24 % gegenüber dem Vorjahr. Im Jahr 2020 versorgte das Unternehmen nur mit Single Pills rund 174 Tausend Patienten, was einer Steigerung von 72 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Umsatz mit Single Pills soll voraussichtlich um 44 % steigen und wird 2021 ca. 57 % zum Gesamtumsatz beitragen. Mittelfristig soll dieser Anteil auf 85-90 % steigen.

Neben den Single Pills setzt APONTIS PHARMA auf ihre hervorragende Vertriebsmannschaft, die sich durch einen hohen Share-of-Voice [1] bei Ärzten auszeichnet, und übernimmt das Co-Marketing bestimmter Arzneimittel, die noch patentrechtlich geschützt sind, für globale Pharmaunternehmen wie Novartis Pharma. Die Vereinbarungen haben in der Regel eine Laufzeit von mehr als zehn Jahren und gewährleisten zuverlässige, wiederkehrende Umsatzerlöse. Single Pills und Co-Marketing-Lösungen bieten zudem Synergieeffekte, da kombinierte Vertriebs- und Marketingaktivitäten die Beziehung zu den Ärzten vertiefen.

Das schlanke und skalierbare Geschäftsmodell von APONTIS PHARMA profitiert von der Auslagerung der gesamten Produktion an externe Auftragsfertiger oder Lieferanten. Die Arzneimittel werden von Logistikdienstleistern gelagert und direkt an den Großhandel ausgeliefert. Durch diese Struktur kann das Unternehmen Investitionen in Produktionsanlagen und Lagereinrichtungen vermeiden und seine Ressourcen auf die Bereiche Vertrieb/Marketing, Forschung und Entwicklung zur Vermarktung von Single Pills konzentrieren.

APONTIS PHARMA hat mehr als 190 Mitarbeiter, von denen 130 als Vertriebsmitarbeiter im eigenen Außendienst tätig sind.

Zukünftiges Wachstum getragen von steigender Nachfrage nach Single Pill-Therapien

APONTIS PHARMA ist auf dem deutschen Pharmamarkt tätig, der mit einem Umsatz von EUR 46,4 Mrd. im Jahr 2019 den größten Pharmamarkt in Europa darstellt und geprägt ist von kontinuierlich steigenden Ausgaben. Dieser Anstieg wird durch Entwicklungen wie die alternde Bevölkerung, die zunehmende Prävalenz chronischer Krankheiten und den jüngsten COVID-19-Ausbruch verstärkt. Prognosen gehen von insgesamt weiterhin steigenden jährlichen Gesundheitsausgaben in Deutschland aus, die 2019 bereits EUR 400 Mrd. überschritten haben und fast 12 % des Bruttoinlandsprodukts ausmachten. [2]

Der Fokus von APONTIS PHARMA liegt auf Arzneimitteln, insbesondere Single Pills. Single Pills ermöglichen eine verbesserte, praxistaugliche Therapie für chronische Indikationen. Die Therapietreue, die durch Single Pills gefördert wird, führt nachweislich zu erheblichen gesundheitlichen Vorteilen für die Patienten. Insgesamt steigt deren Lebenserwartung, während gleichzeitig die Kosten für das Gesundheitssystem sinken.

Der gesteigerte Nutzen von Single Pills wird durch die aktualisierten Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC) unterstrichen, die eine Single Pill-Therapie als Erstbehandlung bei Bluthochdruck empfehlen. Darüber hinaus wurde die Wirksamkeit der Single Pill-Therapie in einer weltweit erstmalig verfügbaren retrospektiven Studie nachgewiesen, die die klinischen Ergebnisse der Einnahme von Kombinationspräparaten und loser Kombination einzelner Tabletten miteinander verglich und den Wert und die Vorteile der Single Pills deutlich hervorhob. Die Ergebnisse der umfassenden START-Studie ("START-Studie") mit über 60.000 Teilnehmern unterstützen nachdrücklich die Verwendung von Single Pills gegenüber einer losen Kombination von Pillen. Die Studie zeigte eine statistisch signifikant erhöhte Therapietreue von 70 % bis 80 % bei der Einnahme von Single Pills im Vergleich zu 20 % bis 50 % bei der Verwendung einer losen Kombination von Tabletten (Quelle: START-Studie).

Die START-Studie hat zusammen mit der Veröffentlichung der Leitlinien durch die ESC und gesetzliche Reformen in Deutschland dazu geführt, dass die meisten Verschreibungsbeschränkungen für Single Pills aufgehoben wurden. APONTIS PHARMA geht davon aus, dass diese Änderungen Ärzten mehr Spielraum bei der Verordnung von Single Pills eröffnen, von denen wiederum die Patienten profitieren. Es ist daher mit einem weiteren signifikanten Wachstum des Einsatzes von Single Pills zu rechnen, was den strategischen und marketingtechnischen Schwerpunkt von APONTIS PHARMA in diesem Bereich untermauert. Insgesamt haben die Ergebnisse der START-Studie und die zunehmende Sensibilisierung von Ärzten sowie privaten und gesetzlichen Krankenkassen für den Nutzen solcher Behandlungen deutlich zur höheren Akzeptanz von Single Pills beigetragen.

APONTIS PHARMA profitiert von attraktiven Wachstumsperspektiven, die sich aus einer alternden Bevölkerung, Bluthochdruck als bedeutendem chronischen Gesundheitsproblem und steigenden Akzeptanzraten für Single Pills als Behandlungstherapie für chronische Indikationen ergeben.

Einzigartige Positionierung im wachsenden Single Pill-Markt

APONTIS PHARMA ist mit ihrem umfassenden Single Pill-Portfolio gut im wachsenden deutschen Gesundheitsmarkt positioniert. Dieses Portfolio ist durch hohe Eintrittsbarrieren aufgrund von Schutzrechten, langen Vorlaufzeiten mit Entwicklungszyklen von dreieinhalb bis fünf Jahren und eines Best-in-Class-Vertriebsteams geschützt.

Das 2018 entstandene Unternehmen APONTIS PHARMA blickt auf eine lange Erfahrung in der Entwicklung und Vermarktung von pharmazeutischen Produkten zurück, u. a. mit den Vorgängerunternehmen (SCHWARZ PHARMA Deutschland und UCB Innere Medizin) und verfügt über ein Management-Team mit jahrzehntelanger Praxis im Pharmageschäft. Auf Basis dieser vereinten Erfahrung ist ein engagierter Außendienst mit 130 Mitarbeitern entstanden, die über langjährige Beziehungen zu Ärzten und wichtigen Entscheidungsträgern verfügen. Der Außendienst vermarktet die gesamte Produktpalette einschließlich bestimmter Zusatzangebote und Services direkt bei den rund 21.500 Ärzten, die für die Verordnung von Medikamenten für ihre Patienten in Deutschland verantwortlich sind. Dies geschieht durch persönliche Gespräche in der Arztpraxis, unterstützt durch digitale Aktivitäten, die der APONTIS PHARMA Außendienst zusammen mit der Marketingabteilung steuert.

Loyales und sehr erfahrenes Management-Team

Der Vorstand von APONTIS PHARMA besteht aus Karlheinz Gast (CEO) und Thomas Milz (Chief Product Officer). Karlheinz Gast arbeitet seit 33 Jahren in der pharmazeutischen Industrie und ist seit 1997 in verschiedenen Positionen für das Unternehmen tätig. Zuvor war er als Head of Business in der Cardiovascular Unit von Asta Medica tätig. Bei APONTIS PHARMA ist er für die Bereiche Strategie, Marketing & Vertrieb, Personal und Finanzen verantwortlich.

Thomas Milz ist seit 1991 in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig und kann auf eine umfangreiche Erfahrung von mehr als 30 Jahren in der pharmazeutischen Industrie verweisen. Zuvor war er als Marketingleiter bei SCHWARZ PHARMA Deutschland und als Head of Market Access bei UCB Pharma tätig. Bei APONTIS PHARMA ist er für die Bereiche Business Development, Zulassung/Arzneimittelsicherheit, Qualitätssicherung, Medizin und Supply Chain verantwortlich.

Ergänzt werden die beiden Vorstände durch ein erweitertes Management aus vier erfahrenen Pharmaexperten mit besonderer Fachkompetenz in einer Reihe wichtiger Bereiche der pharmazeutischen Industrie (z. B. Arzneimittelsicherheit, Zulassung und Medizin sowie Marketing und Vertrieb).

Der Aktienbesitz von Vorstand und Mitgliedern des Aufsichtsrats und des Senior Managements beläuft sich vor der Durchführung des Angebots auf insgesamt rund 9 %. Keiner der Vorstände, Aufsichtsräte und leitenden Angestellten wird im Rahmen des Börsengangs Aktien verkaufen.

Ausbaufähiges Unternehmen und fokussierte Wachstumsstrategie

APONTIS PHARMA hat ein skalierbares Geschäftsmodell mit hochattraktiven Stückkosten etabliert, das mittelfristig EBITDA-Margen von 30 % ermöglicht. Durch die gezielte Fokussierung auf die Profitabilität der Single Pills konnte das Unternehmen die Gewinne aus den Markteinführungen dieser Produkte maximieren. Gegenwärtig werden mit Single Pills im Durchschnitt Bruttogewinnmargen in Höhe von 70 % erzielt. Das Unternehmen schätzt, dass die Erlöse aus diesen Produkten mittelfristig 85-90 % des Umsatzes ausmachen werden und sich die Entwicklungskosten in der Regel innerhalb von zwei Jahren amortisieren. Darüber hinaus wird APONTIS PHARMA aufgrund ihrer schlanken Struktur und Fähigkeit, die Single Pills mit begrenzten Investitionen zu entwickeln, damit in Zukunft attraktive Renditen erzielen.

Zentrales Element der Unternehmensstrategie ist es, das Geschäft mit Single Pills weiter auszubauen und bei weiteren chronischen Indikationen in Deutschland führende Positionen zu erlangen.

Um diese Ziele zu erreichen, plant APONTIS PHARMA die Marktdurchdringung durch Marketing- und Vertriebsaktivitäten deutlich zu erhöhen und weitere Marktanteile zu gewinnen, indem lose Kombinationen von Tabletten durch die vorhandenen Single Pills ersetzt werden. Darüber hinaus wird das Unternehmen kurzfristig neue Single Pills für chronische Erkrankungen, insbesondere Bluthochdruck, auf den Markt bringen. Außerdem prüft APONTIS PHARMA kontinuierlich Marktchancen und entwickelt neue Produkte, die mittelfristig zur Marktreife gebracht werden sollen. Daraus ergibt sich ein klares Managementziel von EUR 100 Mio. potenzieller jährlicher Zusatzumsätze mit Single Pills bei einer attraktiven durchschnittlichen Amortisationsdauer pro Produkt von zwei Jahren.

Ein weiteres strategisches Ziel, um das Wachstum des Unternehmens im Markt für Single Pills zu beschleunigen, ist der Ausbau der Marktposition durch ausgewählte Akquisitionen von anderen Unternehmen, Zulassungen, pharmazeutischen Produkten, und Vermögenswerte oder andere Vereinbarungen. APONTIS PHARMA rechnet damit, durch ausgewählte, wertsteigernde Akquisitionen das Indikationsspektrum des Produktangebots zu erweitern, das bestehende Produktportfolio zu ergänzen und ihr weiteres Wachstum voranzutreiben und so ihre Position als führender Anbieter von Single Pills zu stärken.

Details zum Angebot

Das Angebot wird sich zusammensetzen aus neu ausgegebenen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, Anteile aus dem Bestand des bestehenden Hauptanteilseigners Paragon Partners als zweite Komponente sowie einer üblichen Mehrzuteilungsoption. APONTIS PHARMA strebt einen Emissionserlös von EUR 40 Mio. aus dem Verkauf der neu ausgegebenen Aktien an, die im Rahmen des Angebots platziert werden.

Hauck & Aufhäuser wird als Sole Global Coordinator und zusammen mit M.M. Warburg & CO als Joint Bookrunner für den Börsengang agieren.

Für das Unternehmen, den Vorstand, die Mitglieder des Aufsichtsrats und des oberen Managements sowie für die Bestandsaktionäre gilt eine Lock-up-Periode von 12 Monaten für sämtliche ihrer Aktien. Weitere Details zum geplanten Börsengang werden im Rahmen der Veröffentlichung des Wertpapierprospekts bekannt gegeben.

Über APONTIS PHARMA

Die APONTIS PHARMA AG ist ein führendes pharmazeutisches Unternehmen in Deutschland, das sich auf Single Pills spezialisiert hat. Single Pills vereinen zwei bis drei generische Wirkstoffe in einem Kombinationspräparat. Das Unternehmen entwickelt, vermarktet und vertreibt ein breites Portfolio an Single Pills und anderen Arzneimitteln, mit besonderem Fokus auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. So hat das Unternehmen von 2009 bis 2019 bereits mehrere Single Pills allein für kardiovaskuläre Indikationen wie Hypertonie, Hyperlipidämie und Sekundärprävention erfolgreich eingeführt. Mit ihrem Hauptsitz in Monheim am Rhein befindet sich APONTIS PHARMA im Herzen der stärksten Pharma- und Chemieregion Europas. Von hier aus pflegt das Unternehmen ein breites Netzwerk mit forschenden Pharmaunternehmen und einer Kundenzielgruppe von rund 21.500 Ärzten in Deutschland. Weitere Informationen über APONTIS PHARMA finden sich unter www.apontis-pharma.de.

Über Paragon Partners GmbH

Paragon Partners GmbH ist eine inhabergeführte Beteiligungsgesellschaft und investiert seit Gründung 2004 in mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Paragon arbeitet mit seinen Portfoliounternehmen eng zusammen, um nachhaltiges Wachstum zu sichern und operative Prozesse zu verbessern. Das Beteiligungs-Portfolio erstreckt sich über verschiedene Branchen und umfasst aktuell 14 Unternehmen. Paragon sitzt in München und verwaltet aktuell EUR 1,2 Mrd. Eigenkapital. Weitere Informationen können über www.paragon.de abgerufen werden.

APONTIS PHARMA AG

Investor Relations ir@apontis-pharma.de
T: +49 2173 89 55 4900
F: +49 2173 89 55 1521 Alfred-Nobel-Str. 10 40789 Monheim am Rhein Deutschland apontis-pharma.de

APONTIS PHARMA Presse-Kontakt

Sven Pauly Sara Pinto ir@apontis-pharma.de
T: +49 89 125 09 0330

Haftungsausschluss

Diese Mitteilung darf nicht, direkt oder indirekt, innerhalb der oder in die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan oder einer Rechtsordnung, in welcher der Vertrieb oder die Veröffentlichung rechtswidrig wäre, veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Wertpapiere") der APONTIS PHARMA AG (die "Gesellschaft") in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist, dar. Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der "Securities Act") verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind nicht und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Es wird kein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere dürfen in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen.

Im Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur verteilt und es richtet sich nur an Personen, die (i) professionelle Anleger sind und unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in der jeweils geltenden Fassung (die "Verordnung") fallen oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen ("high net worth companies", "unincorporated associations" etc.), oder (iii) Personen denen eine Einladung oder Aufforderung zur Ausübung einer Investitionstätigkeit (im Sinne von Abschnitt 21 des Financial Services and Markets Act 2000) im Zusammenhang mit der Ausgabe oder dem Verkauf von Wertpapieren anderweitig rechtmäßig kommuniziert oder die Kommunikation veranlasst werden darf (wobei diese Personen zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und auf Basis dieses Dokuments dürfen Personen nicht handeln und nicht vertrauen, die keine Relevante Personen sind. Jede Investition oder jede Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur den Relevanten Personen offen und wird nur mit Relevanten Personen eingegangen.

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich auf Basis eines noch zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der APONTIS PHARMA AG sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht werden und auf der APONTIS PHARMA AG Webseite kostenfrei erhältlich sein.

[1] Der Share-of-Voice bezieht sich auf die in einem bestimmten Zeitraum geführten Gespräche mit Ärzten. APONTIS PHARMA hatte in den letzten drei Jahren den höchsten Share-of-Voice zum Thema Single Pills. Dieser lag vom 4. Quartal 2018 bis zum 4. Quartal 2020 bei durchschnittlich ca. 40 bis 50 %, mit einem weiteren Anstieg nach dem ersten COVID-19-Lockdown im 2. Quartal 2020 mit einem Share-of-Voice von 54 % (Quelle: IPSOS-Daten, 2. Quartal) zum Thema Single Pills.

[2]

www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Gesundheitsausgaben/_inhalt.html


21.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: APONTIS PHARMA AG Alfred-Nobel-Str. 10 40789 Monheim Deutschland E-Mail: info@apontis-pharma.de Internet: https://apontis-pharma.de/ EQS News ID: 1186862

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1186862 21.04.2021

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.382,35 Pkt.
  • +0,77%
07.05.2021, 16:21, Citi Indikation
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (176.068)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten