Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP-News: De Grey Mining Ltd.: Im Prospektionsgebiet Buckle wurde neue Goldvererzung abgegrenzt (deutsch)

EQS GROUP

De Grey Mining Ltd.: Im Prospektionsgebiet Buckle wurde neue Goldvererzung abgegrenzt

^ DGAP-News: De Grey Mining Ltd. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update De Grey Mining Ltd.: Im Prospektionsgebiet Buckle wurde neue Goldvererzung abgegrenzt

16.01.2020 / 07:09 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


De Grey Mining Limited (ASX: DEG, "De Grey", "Company") gibt bekannt, dass eine neue Zone der Goldvererzung mittels weitständiger Aircore-Bohrungen und begrenzter nachfolgender RC-Bohrungen im Prospektionsgebiet Buckle abgegrenzt wurde. Buckle befindet sich entlang der großen Scherzone Tabba Tabba, die die Goldlagerstätten Wingina (287.700 Unzen*) und Amanda (69.700 Unzen*) beherbergt.

Prospektionsgebiet Buckle

- Die ersten Bohrungen im Prospektionsgebiet Buckle trafen auf eine ausgedehnte Zone mit Goldvererzung. Die Bohrungen endeten in der Vererzung.

+ 20 m mit 0,9 g/t Au ab 70 m in BKRC003 (Bohrung endet in Vererzung), einschließlich 5 m mit 1,5 g/t Au ab 74 m und 1 m mit 3,2 g/t Au ab 89 m (letzte Probe der Bohrung) + 3 m mit 2,2 g/t Au ab 37 m in BKRB001 (Bohrung endet in Vererzung)

- Goldvererzung wurde über eine Streichlänge von ungefähr 1 km abgegrenzt. Sie steht mit dem südlichen Schenkel der abtauchenden Falte in Zusammenhang.

- Der Vererzungsgrad und die Mächtigkeit der Vererzung nehmen in Richtung des abtauchenden Faltenschlusses nach Südwesten zu und bleiben offen. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um die 400 m in Richtung des Faltenschlusses zu überprüfen.

- Im größeren Maßstab gibt es in der 10 km-Zone zwischen Buckle und der Lagerstätte Amanda keine Bohrungen.

Prospektionsgebiete Hemi und Antwerp

- In Kürze beginnen die nachfolgenden Aircore-Bohrungen (Bohrungen mit Luftspülung) im Prospektionsgebiet Hemi. Die ersten Bohrungen zielen darauf, die vertikalen und lateralen Ausrichtungen der neuen in geringer Tiefe liegenden hochgradigen Vererzung abzugrenzen. (Siehe Pressemitteilung vom 17. Dezember 2019 "Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp")

Prospektionsgebiet Hemi 43 m mit 3,7 g/t Au ab 36 m in BWAC245, einschließlich 12 m mit 9,0 g/t 25 m mit 2,7 g/t ab 32 m in BWAC258, einschließlich 8 m mit 4,5 g/t

Prospektionsgebiet Antwerp 6 m mit 10,7 g/t ab 4 m in BWAC185 4 m mit 21,7 g/t ab 32 m in BWAC211

- Der Beginn der RC-Bohrungen ist im Februar geplant. Sie werden das Ressourcenpotenzial dieser wichtigen neuen Goldentdeckung ermitteln.

Mallina

- Die Ergebnisse der RC-Bohrungen und Kernbohrungen aus dem Ressourcenerweiterungsprogramm im Dezember werden voraussichtlich im Laufe des Januars vorliegen.

Andy Beckwith, technischer Direktor, kommentierte: "Die neue Goldvererzung Buckle bietet zusätzlich zu den neu abgegrenzten Entdeckungen Hemi und Antwerp ein weiteres neues Ressourcenbohrziel.

Die Vererzung Buckel ist entlang des südlichen Schenkels gefalteter Sedimente beherbergt und die Vererzung scheint mit Annäherung an den abtauchenden Faltenschluss an Mächtigkeit und Gehalt zuzunehmen. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um den Faltenschluss und weitere 10 km ungeprüfter Bereiche zwischen dem Prospektionsgebiet Buckle und der Lagerstätte Amanda zu überprüfen."

Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

Die Aircore-Bohrungen waren Teil eines großen regionalen Aircore-Bohrprogramms (> 47.500 Bohrmeter), das in vielen Projektbereichen durchgeführt wurde und sich auf neue Goldentdeckungen in höffigen tektonischen Korridoren konzentrierte. Das Aircore-Bohrprogramm 2019 hat die starke Goldvererzung auf Buckle und die zuvor berichteten Entdeckungen auf Hemi und Antwerp entlang des Trends von Scooby nach Antwerp erfolgreich abgegrenzt (Abbildung 1). Alle drei Gebiete weisen ein Potenzial für in geringer Tiefe liegende und mittels Tagebaues gewinnbare Ressourcen auf.

Auf Buckle wurden ebenfalls weitere begrenzte nachfolgende RC-Bohrung niedergebracht, um das Potenzial der neuen Goldvererzung besser zu bestimmen. Die in dieser Pressemitteilung berichteten Ergebnisse beziehen sich nur auf die Prospektionsgebiete Buckle und Tabba Tabba 3.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Goldprojekt Mallina mit den Hauptgoldlagerstätten und besprochenen Bereichen.

Bohrprogramm auf Buckle und Ergebnisse

Ein Programm mit weitständigen Aircore-Bohrungen und begrenzten RC-Bohrungen wurde durchgeführt, um eine 1 km lange Zone mit anomalen Goldgehalten und Indikatorelementen aus einer Bodenbeprobung zu überprüfen, über die bereits berichtet wurde. Frühere RAB-Bohrungen im Prospektionsgebiet Wallareenya hatten bereits in Streichrichtung unmittelbar östliche der jüngsten Bohrungen auf Buckle 2 m mit 0,4 g/t durchteuft (Abbildung 2).

Das Aircore-Bohrprogramm wurde auf Abschnitten mit einem Abstand von nominal 320 m und einem Abstand der Bohrungen von 20 bis 40 m für insgesamt 78 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.798 m durchgeführt. Ein nachfolgendes begrenztes RC-Bohrprogramm wurde durchgeführt, um die Goldvererzung in der Tiefe besser abzugrenzen. Es wurden insgesamt 3 RC-bohrungen (BKRC001-003) mit einer Gesamtlänge von 354 m niedergebracht. Signifikante Ergebnisse sind in Tabelle 1 dargestellt.

Die Ergebnisse sind ermutigend und heben das Potenzial hervor, neue zusätzliche Goldressourcen ab der Oberfläche über eine Streichlänge von 1 km abzugrenzen. Die Vererzung bleibt nach Westen offen (Abbildung 3). Die neue Vererzung befindet sich ungefähr 400 m nördlich der Scherzone Tabba Tabba und ist in Streichrichtung 10 km von der Goldlagerstätte Amanda (2,03 Mio. Tonnen mit 1,1 g/t für 69.700 Unzen*) entfernt. Die Goldvererzung wurde mittels Bohrungen über eine Streichlänge von 1 km bis in eine Tiefe von 80 m ab der Oberfläche definiert. Sie bleibt zur Tiefe offen und ist am südlichen Schenkel einer abtauchenden regionalen Antiklinale beherbergt.

Die Goldvererzung scheint, mit Annäherung der Bohrungen an den abtauchenden Faltenschluss an Mächtigkeit und Gehalt zuzunehmen. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um den Faltenschluss zu überprüfen. Die subvertikale Ausrichtung der Vererzung ist im Profilschnitt dargestellt (Abbildung 4) und ist laut Interpretation mindestens 10 m mächtig. Die Ränder der Zone bleiben jedoch unbestimmt, da die Bohrungen in einer starken Vererzung (+3 g/t) endeten.

Abbildung 2 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Das Prospektionsgebiet Buckle befindet sich ca. 10 km Ostnordost der Goldlagerstätte Amanda. Die Bohrungen lieferten anomale Goldgehalte und die Bodenproben hatten anomale Au-/As-Gehalte. (Beachten Sie, dass in der 10 km langen Zone zwischen Amanda und Buckle keine Bohrungen niedergebracht wurden.)

Abbildung 3 zeigt: Prospektionsgebiet Buckle - neue 1 km lange signifikante Zone mit Goldvererzung

Darüber hinaus kommen über die Streichlänge von 10 km zwischen Amanda und Buckle im Prospektionsgebiet Morgans weitere anomale Gold- und Arsengehalte in den Böden vor (Abbildung 2). Davon wurde bis dato eine Streichlänge von mindestens 3 km nicht beprobt. Keine der Bohrungen hat irgendeines der Potenziale über die zusätzlichen 10 km Streichlänge von Buckle bis zur Lagerstätte Amanda einschließlich des Prospektionsgebiets Morgans überprüft.

Nachfolgende Programme sind in Planung und werden die erforderliche Erfassung des Kulturerbes, laufende Bodenprobenahmen, zusätzliche weitständige Bohrungen und Infill-Aircore-Bohrungen bis hin zu nachfolgenden detaillierten RC-Bohrungen zur Abgrenzung potenzieller Ressourcen einschließen.

Abbildung 3 zeigt: Prospektionsgebiet Buckle - Sektion 681460E zeigt die Goldzone am westlichen Ende des Trends. (Einzelne gezeigte Goldanalysen über 1 m Länge lassen erkennen, dass die Bohrungen in einer Vererzung von +3 g/t enden.)

Bohrprogramm auf Tabba Tabba 3 und Ergebnisse

Auf dem geochemischen und geophysikalischen Ziel Tabba Tabba 3, das sich in der Scherzone Tabba Tabba innerhalb von E45/2364 und etwa 20 km nordöstlich des Prospektionsgebietes Buckle befindet, wurde ein zusätzliches begrenztes Bohrprogramm durchgeführt (2 RC-Bohrungen mit Gesamtlänge von 400 m).

Das Bohrprogramm überprüfte mittels eines umgestalteten EM-Ziels mit übereinstimmenden gering anomalen Multi-Elementergebnissen der Bodenproben das Potenzial für eine Nichtedelmetall- und Goldvererzung, die Ähnlichkeiten mit den Nichtedelmetallressourcen von Discovery und Orchard Tank besitzt. Die Ergebnisse des Programms zeigten eine anomale Goldvererzung von 4 m mit 0,6 g/t aus 64 m Tiefe in TTRC036 ohne signifikante Ergebnisse für Nichtedelmetalle (siehe Tabelle 1). Die Quelle der EM-Anomalie wird als überprüft betrachtet. Die Weiterverfolgung der Goldergebnisse wird gegenüber den vielen anderen Goldzielen von De Grey eingeschätzt und priorisiert.

Bohrungen auf Hemi und Antwerp im Jahr 2020

In den Prospektionsgebieten Hemi und Antwerp wird voraussichtlich innerhalb weniger Tage ein über 7.000 Bohrmeter umfassendes nachfolgendes Aircore-Bohrprogramm beginnen. Das Bohrgerät wird zurzeit vor Ort gebracht. Die ersten vorrangigen Bohrungen zielen darauf ab, in beiden Prospektionsgebieten die vertikalen und lateralen Ausrichtungen der kürzlich berichteten ermutigenden neuen oberflächennahen hochgradigen Vererzung abzugrenzen. (Siehe Pressemitteilung* vom 17. Dezember 2019 "Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp")

Prospektionsgebiet Hemi

43 m mit 3,7 g/t Au ab 36 m in BWAC245, einschließlich 12 m mit 9,0 g/t 25 m mit 2,7 g/t ab 32 m in BWAC258, einschließlich 8 m mit 4,5 g/t

Prospektionsgebiet Antwerp

6 m mit 10,7 g/t ab 4 m in BWAC185 4 m mit 21,7 g/t ab 32 m in BWAC211

Nach den ersten vorrangigen Aircore-Bohrungen ist der Beginn der RC-Bohrungen im Februar 2020 geplant, um das Ressourcenpotenzial dieser beiden neuen Goldentdeckungen zu ermitteln.

Bohrergebnisse von Mallina

Wie am 17. Dezember 2019 bekannt gegeben wurde, lieferte das Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung auf Mallina ungefähr 9.500 m an Bohrkernen aus RC-Bohrungen und Kernbohrungen. Die Analyseergebnisse für dieses Programms werden voraussichtlich im Januar und Anfang Februar 2020 vorliegen.

Erklärung der sachkundigen Person (Competent Persons Statement)

Die Information in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse bezieht, basiert auf der von Herrn Philip Tornatora zusammengestellte Information und den Begleitunterlagen, die sie angemessen repräsentiert. Herr Philip Tornatora ist eine sachkundige Person und ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Tornatora ist ein Berater der De Grey Mining Limited. Herr Tornatora verfügt über ausreichendes Wissen und Erfahrung über diesen hier vorliegenden Vererzungs- und Lagerstättentyp. Seine Tätigkeiten qualifizieren ihn als sachkundige Person gemäß den Regeln der Fassung aus dem Jahr 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves". Herr Tornatora stimmt den hier gegebenen Informationen in der jeweiligen Form und im jeweiligen Kontext zu.

*Früher veröffentlichte Presseberichte

Die Information in diesem Bericht, die sich auf das Prospektionsgebiet Hemi und im Allgemeinen auf das Gebiet Berghaus West bezieht, wurde bereits wie folgt veröffentlicht:

Exploration:

- Neue Goldentdeckungen auf Hemi und Antwerp, 17. Dezember 2019

- Explorationspotenzial von Turner River durch signifikante neue Goldanomalien verbessert, 27. März 2017.

- De Grey sichert weitere 9 km der stark höffigen Überschiebung Tabba Tabba, 27. Oktober 2016.

Ressourcen:

- Erhöhung der Goldressourcen des Goldprojekts Pilbara um >20 % auf über 1,2 Mio. Unzen, 28. September 2017.

- Zunahme der gesamten Goldressource auf 1,4 Mio. Unzen im Jahr 2018, 3. Oktober 2018.

- Zunahme der gesamten Goldressource um 21 % auf 1,7 Mio. Unzen im Jahr 2019, 16. Juli 2019.

Tabelle 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Signifikante Bohrabschnitte

Diese Pressemitteilung wurde von Simon Lill (Executive Chairman) zur Veröffentlichung freigegeben.

Für weitere Informationen:

Simon Lill (Executive Chairman) oder Andy Beckwith (Technischer Direktor u. Betriebsleiter)

De Grey Mining Ltd Tel. +61-8-9381 4108 admin@degreymining.com.au

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO Media GmbH Fleischmannstraße 73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11 Fax +49-711-82 09 72 15 office@axino.de www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


16.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: De Grey Mining Ltd. 22 Railway Road WA, 6008 Subiaco Australien
ISIN: AU000000DEG6
WKN: 633879 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt EQS News ID: 954673

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


954673 16.01.2020

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.

Kurs zu DE GREY MINING Aktie

  • 0,03 USD
  • -5,40%
21.01.2020, 16:03, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu DE GREY MINING

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten