DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA Hauptversammlung beschließt Aussetzung der Dividendenzahlung. (deutsch)

EQS GROUP

HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA Hauptversammlung beschließt Aussetzung der Dividendenzahlung.

^ DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Hauptversammlung HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA Hauptversammlung beschließt Aussetzung der Dividendenzahlung.

25.09.2020 / 13:42 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HELLA Hauptversammlung beschließt Aussetzung der Dividendenzahlung

- CEO Dr. Rolf Breidenbach: "Wir wollen das Unternehmen so stark wie möglich halten und unsere finanzielle Flexibilität nach vorne heraus nachhaltig absichern"

- Aktionäre stimmen allen Tagesordnungspunkten zu; Geschäftsführung, Gesellschafterausschuss und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit entlastet

- 500 Aktionäre und Gäste verfolgen virtuelle Hauptversammlung; 86 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten

Lippstadt, 25. September 2020. Die Aktionärinnen und Aktionäre der HELLA GmbH & Co. KGaA haben auf der heutigen, erstmals rein virtuell abgehaltenen ordentlichen Hauptversammlung allen zur Abstimmung stehenden Tagesordnungspunkten mit großer Mehrheit zugestimmt. Unter anderem beschlossen die Anteilseigner mit 99 Prozent der Stimmen die Aussetzung der Dividendenzahlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019/2020 (1. Juni 2019 bis 31. Mai 2020). Auch die Entlastung der Geschäftsführung, des Gesellschafterausschusses sowie des Aufsichtsrates wurde mit großer Mehrheit beschlossen.

"Ich freue mich, dass unsere Aktionärinnen und Aktionäre uns weiterhin ihr Vertrauen schenken. Gerade in diesen herausfordernden Zeiten ist das ein wichtiges Signal", sagte Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. "Unser Ziel ist es, das Unternehmen so stark wie möglich zu halten und unsere finanzielle Flexibilität nach vorne heraus nachhaltig abzusichern. Der Dividendenbeschluss bietet uns hierfür zusätzliche Freiheitsgrade."

So betonte HELLA CEO Dr. Rolf Breidenbach in seiner Rede, dass der Wettbewerbs- und Kostendruck in der Automobilindustrie weiter steigen werde. "Das Umfeld wird sich noch einmal deutlich verschärfen. Darauf stellen wir uns proaktiv ein, indem wir weiterhin konsequent in Software, Digitalisierung, Automatisierung und automobile Trends wie Elektromobilität und autonomes Fahren investieren. Zugleich werden wir aber auch strukturelle Anpassungen vornehmen, um unsere Wettbewerbsfähigkeit kostenseitig zu stärken. Denn es ist immer besser aus einer Position der Stärke heraus zu agieren. Und HELLA ist stark: Wir sind strategisch gut aufgestellt. Wir haben ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell, wir sind weltweit präsent und in zahlreichen Produktfeldern technologisch führend. Unser Ziel ist es, dass dies auch weiterhin so bleibt."

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die diesjährige Hauptversammlung als virtuelle Veranstaltung ohne physische Anwesenheit der Anteilseigner statt. Rund 500 Aktionärinnen und Aktionäre sowie Gäste haben die heutige Hauptversammlung online verfolgt. Insgesamt waren 86 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten. Detaillierte Informationen zur diesjährigen Hauptversammlung sowie zu den jeweiligen Abstimmungsergebnissen finden Sie auf der HELLA Webseite im Bereich Investor Relations.

Hinweis: Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter: www.hella.de/presse

HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt: HELLA ist ein börsennotiertes, global aufgestelltes Familienunternehmen mit über 125 Standorten in rund 35 Ländern. Mit einem Umsatz von 5,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2019/2020 sowie 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt HELLA zu den weltweit führenden Automobilzulieferern. Spezialisiert auf innovative Lichtsysteme und Fahrzeugelektronik ist HELLA seit mehr als hundert Jahren ein wichtiger Partner der Automobilindustrie sowie des Aftermarket. Darüber hinaus entwickelt, fertigt und vertreibt HELLA im Segment Special Applications Licht- und Elektronikprodukte für Spezialfahrzeuge.

Weitere Informationen erhalten Sie von: Dr. Markus Richter Unternehmenssprecher HELLA GmbH & Co. KGaA Rixbecker Straße 75 59552 Lippstadt Deutschland Tel.: +49 (0)2941 38-7545 Fax: +49 (0)2941 38-477545 Markus.Richter@hella.com www.hella.com


25.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: HELLA GmbH & Co. KGaA Rixbecker Str. 75 59552 Lippstadt Deutschland Telefon: +49 (0)2941 38-7125 Fax: +49 (0)2941 38-6647 E-Mail: Investor.Relations@hella.com Internet: www.hella.de/ir
ISIN: DE000A13SX22
WKN: A13SX2 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg EQS News ID: 1136795

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1136795 25.09.2020

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hella Aktie

  • 37,48 EUR
  • -0,21%
29.10.2020, 10:53, Xetra

onvista Analyzer zu Hella

Hella auf übergewichten gestuft
kaufen
52
halten
7
verkaufen
8
77% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 37,48 €.
alle Analysen zu Hella
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Hella (1.867)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Hella" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten