DGAP-News: InQbator: BLKB lanciert gemeinsam mit Hemex und Launchpad ein neues umfassendes Angebot für Start-ups (deutsch)

EQS GROUP

InQbator: BLKB lanciert gemeinsam mit Hemex und Launchpad ein neues umfassendes Angebot für Start-ups

^ EQS Group-News: Basellandschaftliche Kantonalbank / Schlagwort(e): Sonstiges InQbator: BLKB lanciert gemeinsam mit Hemex und Launchpad ein neues umfassendes Angebot für Start-ups

02.03.2021 / 08:00


Mit dem Start-up-Inkubator inQbator unterstützt die BLKB gemeinsam mit ihren Partnern Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer in ihrer Geschäftstätigkeit. Die Beratungs- und Servicedienstleistungen stehen für Start-ups aller Branchen offen. Mit inQbator soll die Innovation in der Region gefördert werden.

Liestal, 2. März 2021

Neben einer guten Geschäftsidee brauchen Start-ups das richtige Netzwerk, genügend finanzielle Mittel und die notwendige Infrastruktur. Der Zugang dazu ist für Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer eine Herausforderung. Die BLKB lanciert daher gemeinsam mit den beiden Partnern Hemex und Launchpad ein neues Beratungs- und Betreuungsangebot, welches sich an Start-ups in der Anfangsphase, aber auch an bereits etablierte Jungunternehmen richtet. «Wir möchten Innovation fördern und junge Start-ups dabei unterstützen, hier in der Region Fuss zu fassen und sich zu entwickeln», sagt Beat Röthlisberger, Geschäftsleitungsmitglied und Leiter Unternehmenskunden bei der BLKB und Verwaltungsrat der neu gegründeten inQbator AG.

Massgeschneiderte Programme

Das Angebot soll als Inkubator und Accelerator für Start-ups wirken und richtet sich an alle Firmengründerinnen und -gründer mit einer innovativen Businessidee. Diese haben bei inQbator Zugang zu zwei massgeschneiderten Programmen und einer Reihe von Dienstleistungen, die sie je nach Bedarf beziehen können. «Gerade in der Startphase sind Coaching und Mentoring von erfahrenen Experten sowie Hilfe bei der Suche nach passenden Büroflächen gefragt», sagt Franziska Stemmler, verantwortlich für Start-ups und Geschäftsentwicklung bei Hemex und Verwaltungsrätin der inQbator AG. Die Bedürfnisse variieren je nach Entwicklungsstadium, Geschäftsmodell und Branche des jeweiligen Unternehmens. Das Angebot steht für Start-ups aller Branchen offen.

Vergünstigte Services durch inQbator-Mitgliedschaft

Mit einer Teilnahme bei inQbator können die Jungunternehmen eine grosse Bandbreite an Beratungs- und Servicedienstleistungen mindestens 10 bis 20 Prozent unter üblichen Marktpreisen in Anspruch nehmen. Daneben können die Start-ups entsprechend ihren Bedürfnissen einzelne Funktionen auslagern, um sich voll und ganz auf den Aufbau ihrer Firma konzentrieren zu können. «Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer kümmern sich ungern um Buchhaltung und Lohnadministration», sagt Andreas Derzsi, Mitinhaber von Launchpad und Verwaltungsrat der inQbator AG. «Sie wollen ihre ganze Energie in die Entwicklung und Realisation ihrer Geschäftsidee stecken.» In den Programmen von inQbator werden die Start-ups zwischen sechs Monaten bis drei Jahren intensiv von Fachexperten begleitet.

Netzwerk, Know-how und Räumlichkeiten

Die Firma Hemex mit Sitz in Liestal ist als Spezialist für Beratungen von Biotech-Start-ups Ansprechpartner für junge Unternehmen im Life-Science-Bereich. Launchpad bietet den Start-ups als international tätige Private-Equity- und Corporate-Finance-Firma ein Netzwerk in Asien und in den USA. Launchpad kann über die Immobilienfirma sitEX Properties Holding AG zudem bei der Suche nach passenden Gewerberäumen Hand bieten. SitEX ist unter anderem Betreiberin des Co-Working-Spaces « The 5th Floor» in Muttenz (Coworking Basel), in welchem inQbator beheimatet ist. Dort stehen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben Büroräumlichkeiten auch Labors zur Verfügung. InQbator will mit der Ansiedlung von Jungunternehmen im Co-Working-Space «The 5th Floor» ein fruchtbares Start-up-Ökosystem schaffen.

Enge Zusammenarbeit mit «100 fürs Baselbiet»

Das Angebot von inQbator ist eine Erweiterung der Initiative «100 fürs Baselbiet», welche die BLKB zusammen mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und der Standortförderung Baselland Ende 2019 lanciert hat: Während bei «100 fürs Baselbiet» die Finanzierung des nächsten Entwicklungsschritts im Zentrum steht, liegt der Fokus von inQbator neben der Unterstützung bei der Kapitalbeschaffung auf den Bereichen Coaching, Mentoring und Beratung. «Einzigartig an inQbator ist der umfassende Beratungsansatz. Hier bekommen die Jungunternehmer alles aus einer Hand. Ausserdem profitieren sie von unserem Netzwerk, wenn es darum geht, mit den passenden Investoren ins Gespräch zu kommen», sagt Beat Röthlisberger.

Im letzten Jahr hat die Anzahl der Firmengründungen gemäss dem Institut für Jungunternehmen (IfJ) deutlich zugenommen. Dementsprechend wird auch eine rege Nachfrage nach Beratung auf dem Weg zur erfolgreichen Firmengründung erwartet. Interessierte können ihre Unterlagen zur Bewerbung ab sofort online einreichen. Weitere Informationen finden Sie unter: inqbator.ch.

Einladung zum Informationsanlass für Interessierte Vertreter der drei Aktionäre BLKB, Hemex und Launchpad stellen das Angebot von inQbator im Detail vor und beantworten die Fragen der Teilnehmenden. Die Veranstaltung findet in Englisch statt. Dienstag, 16. März 2021, 16:30 Uhr Link: https://blkb-webtv.adia.tv/live

Ende der Medienmitteilungen


Sprache: Deutsch Unternehmen: Basellandschaftliche Kantonalbank Rheinstrasse 7 4410 Liestal Schweiz Telefon: +41 61 925 93 32 E-Mail: investoren@blkb.ch Internet: https://www.blkb.ch
ISIN: CH0001473559 Valorennummer: BLKB Börsen: SIX Swiss Exchange EQS News ID: 1172271

Ende der Mitteilung EQS Group News-Service


1172271 02.03.2021

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu UPS Aktie

  • 178,67 USD
  • +1,55%
12.04.2021, 21:37, NYSE

onvista Analyzer zu UPS

UPS auf übergewichten gestuft
kaufen
4
halten
1
verkaufen
2
57% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 178,67 €.
alle Analysen zu UPS

Zugehörige Derivate auf UPS (177)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "UPS" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten