DGAP-News: NanoRepro AG: DGAP-News: NanoRepro AG vor dem Einstieg in den Massenmarkt mit B2C-Corona-Test direkt für Endverbraucher (deutsch)

EQS GROUP

NanoRepro AG: DGAP-News: NanoRepro AG vor dem Einstieg in den Massenmarkt mit B2C-Corona-Test direkt für Endverbraucher

^ DGAP-News: NanoRepro AG / Schlagwort(e): Markteinführung NanoRepro AG: DGAP-News: NanoRepro AG vor dem Einstieg in den Massenmarkt mit B2C-Corona-Test direkt für Endverbraucher

27.03.2020 / 09:47 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


DGAP-News: NanoRepro AG vor dem Einstieg in den Massenmarkt mit B2C-Corona-Test direkt für Endverbraucher

Vor zwei Wochen hatte die NanoRepro AG einen Schnelltest zur Diagnose des Corona-Virus (2019-nCoV) für den B2B-Bereich zur Abgabe nur an professionelle Kunden wie Ärzte, Krankenhäuser oder medizinisches Fachpersonal in ihr Produktportfolio aufgenommen. Nun macht das Unternehmen einen wichtigen Schritt zur Erschließung des Massenmarkts.

Anfang April wird NanoRepro die Unterlagen für einen zusätzlichen B2C-Corona-Schnelltest bei der Benannten Stelle für die Zulassung medizinischer Produkte einreichen. Der Test wird in Deutschland produziert und soll - anders als der bereits vorhandene Test - auch direkt an die Endkunden abgegeben werden können. Dieser neue Test kann damit von jedermann in Drogeriemärkten, Apotheken oder auch im Online-Shop von NanoRepro ( www.zuhausetest.de) bezogen werden.

Der von NanoRepro vertriebene Corona-Test weist schnell und kostengünstig die Antikörper Immunglobulin G (IgG) und Immunglobulin M (IgM) im Blut nach. IgG-Antikörper entstehen etwa sieben Tagen nach der Infektion und werden langsam abgebaut. IgM-Antikörper bilden sich drei bis zehn Tage nach einer Infektion.

Anders als der herkömmliche Labortest, der Ergebnisse erst nach Einsendung von Speichelproben in ein Labor nach ein oder zwei Tagen liefert und etwa 200 bis 300 Euro kostet, zeigt der Corona-Schnelltest von NanoRepro Ergebnisse bereits nach 15 Minuten und kostet in etwa nur ein Zehntel davon. Die Sensitivität ist dennoch ähnlich hoch wie die von Labortests.

Mit dem Corona-Test von NanoRepro lässt sich nicht nur eine akute Infektion mit dem Corona-Virus nachweisen, sondern auch, ob ein Patient die Krankheit hatte und eine gewisse Immunität besitzt. Dadurch wird abgeklärt, ob eine infizierte Person etwa aus einer Quarantäne entlassen werden und wieder zur Arbeit gehen oder am öffentlichen Leben teilhaben kann oder nicht

Obwohl der neue B2C-Corona-Test zum Verkauf an die breite Masse bestimmt ist und damit enormes Vertriebspotential besitzt, liefert auch der vor zwei Wochen eingeführte B2B-Corona-Test bereits sehr gute Vertriebserfolge. Der Test wurde bisher an weit über 1000 einzelne Ärzte, Apotheken und andere professionelle Anwender verkauft. NanoRepro konnte damit bereits zehn Tage nach Vertriebsstart Umsätze von über 1,0 Millionen Euro bei hoher Marge generieren.

Während mit der B2B-Zielgruppe von einzelnen Ärzten oder Apotheken im Durchschnitt täglich Erlöse im niedrigen sechsstelligen Bereich erzielt werden, verhandelt NanoRepro derzeit auch mit nationalen und internationalen Interessenten über eine Reihe von Großaufträgen.

Über NanoRepro AG:

Die in Marburg an der Lahn ansässige NanoRepro AG ist als Schnelldiagnostik-Hersteller vorwiegend in der gesundheitlichen Planung und Vorsorge tätig. Das börsennotierte Unternehmen setzt damit auf einen schnellwachsenden Markt, der durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung geprägt ist und in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird. Das Unternehmen gehört zu den Innovationsführern im Bereich Selbstdiagnostika und hat derzeit etwa 25 Schnelltests im Portfolio wie etwa zur Diagnose von Corona, einen HIV-Test sowie mehrere Tests für den medizinischen Fachgebrauch. Darüber hinaus Schwangerschaftstests, Tests zur Magengesundheit, Darmkrebsvorsorge und Fruchtbarkeitsbestimmung beim Mann sowie verschiedene Allergie-Tests. Anfang 2015 hat NanoRepro die Marke "alphabiol" akquiriert und ihr Produktportfolio damit bislang um sieben Komplementärprodukte im Bereich der Nahrungsergänzung erweitert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

NanoRepro AG

Lisa Jüngst

juengst@nanorepro.com

016096666145


27.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: NanoRepro AG Untergasse 8 35037 Marburg Deutschland Telefon: +49 (0)6421 - 95 14 49 Fax: +49 (0)6421 - 95 14 50 E-Mail: fuchs@nanorepro.com Internet: www.nanorepro.com
ISIN: DE0006577109
WKN: 657710 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1008905

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1008905 27.03.2020

°

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.

Kurs zu NANOREPRO AG Aktie

  • 2,66 EUR
  • +40,00%
27.03.2020, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu NANOREPRO AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere EQS GROUP-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NANOREPRO AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten