Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DGAP-News: STADA: Ergebnisse 2016 leicht über den Erwartungen - In 2017 weiter auf Wachstumskurs (deutsch)

EQS GROUP

STADA: Ergebnisse 2016 leicht über den Erwartungen - In 2017 weiter auf Wachstumskurs

DGAP-News: STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Sonstiges
STADA: Ergebnisse 2016 leicht über den Erwartungen - In 2017 weiter auf Wachstumskurs

01.03.2017 / 08:28 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Bereinigter Konzerngewinn +11 Prozent

- Deutliche Margenverbesserung bei Generika

- Beschleunigtes Umsatz- und Ertragswachstum in Q4 bei Markenprodukten

- Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit deutlich gestiegen

- Nettoverschuldung weiter reduziert - Verhältnis Nettoverschuldung/ bereinigtes EBITDA auf 2,8 verbessert

- Dividendenvorschlag von 0,72 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,70 Euro)

Vorläufige STADA-Konzern-Kennzahlen

2016 2015 +/- Q4/2016 Q4/2015 +/- Konzernumsatz 2.151,7 2.115,1 +2% 610,0 581,6 +5% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Konzernumsatz 2.180,0 2.100,4 +4% 611,6 578,3 +6% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR EBITDA 369,3 377,1 -2% 80,2 Mio. 95,9 Mio. -16% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR EBITDA bereinigt 405,7 389,4 +4% 105,1 95,6 Mio. +10% Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR EUR Konzerngewinn 92,9 Mio. 110,4 -16% -7,4 Mio. 20,5 Mio. >-100% ausgewiesen EUR Mio. EUR EUR EUR Konzerngewinn 184,3 165,8 +11% 44,4 Mio. 38,9 Mio. +14% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR Ergebnis je 1,49 EUR 1,79 EUR -17% -0,12 EUR 0,33 EUR >-100% Aktie ausgewiesen Ergebnis je 2,96 EUR 2,69 EUR +10% 0,71 EUR 0,62 EUR +14% Aktie bereinigt Dividende (2016 0,72 EUR 0,70 EUR +3% _ _ _ vorgeschlagen)

Alle in dieser Investor News enthaltenen Zahlen sind vorläufig und noch nicht testiert.

Bad Vilbel, 1. März 2017 - Der Vorstand der STADA Arzneimittel AG hat heute, am 1. März 2017, die vorläufigen, nicht testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Im Rahmen der weiterentwickelten Unternehmensstrategie konnte der Konzern im Berichtsjahr maßgebliche Veränderungen vorantreiben. Der ausgewiesene Konzernumsatz erhöhte sich um 2 Prozent auf 2.151,7 Millionen Euro (Vorjahr: 2.115,1 Millionen Euro). Der um Währungs- und Portfolioeffekte bereinigte Konzernumsatz wies einen Anstieg von 4 Prozent auf 2.180,0 Millionen Euro auf (Vorjahr: 2.100,4 Millionen Euro). Das ausgewiesene EBITDA ging um 2 Prozent auf 369,3 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 377,1 Millionen Euro). Das bereinigte EBITDA zeigte eine Steigerung von 4 Prozent auf 405,7 Millionen Euro (Vorjahr: 389,4 Millionen Euro). Insgesamt fielen einmalige Sondereffekte von 116,7 Millionen Euro vor beziehungsweise 91,4 Millionen Euro nach Steuern an (vgl. "Vorläufige STADA-Überleitungsrechnung - Vorläufige Sondereffekte 2016" auf Seite 6 und 7). Der ausgewiesene Konzerngewinn reduzierte sich um 16 Prozent auf 92,9 Millionen Euro (Vorjahr: 110,4 Millionen Euro). Der bereinigte Konzerngewinn legte um 11 Prozent auf 184,3 Millionen Euro zu (Vorjahr: 165,8 Millionen Euro). Das ausgewiesene Ergebnis je Aktie war in 2016 auf 1,49 Euro rückläufig (Vorjahr: 1,79 Euro). Das bereinigte Ergebnis je Aktie stieg auf 2,96 Euro (Vorjahr: 2,69 Euro).

Dividendenerhöhung vorgeschlagen Ungeachtet des rückläufigen ausgewiesenen Konzerngewinns schlägt der Vorstand mit Blick auf die jahrzehntelange konstante Dividendenpolitik von STADA dem Aufsichtsrat vor, der nächsten Hauptversammlung am 8. Juni 2017 zu empfehlen, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende von 0,72 Euro je Aktie auszuschütten (Vorjahr: 0,70 Euro). Dies wäre eine Dividendensteigerung von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die sich daraus ergebende Ausschüttungssumme von 44,8 Millionen Euro (Vorjahr: 43,6 Millionen Euro) entspräche einer Ausschüttungsquote von circa 48 Prozent des ausgewiesenen Konzerngewinns.

Deutlicher Anstieg beim Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf 333,5 Millionen Euro (Vorjahr: 311,7 Millionen Euro). Der Free Cashflow betrug 160,9 Millionen Euro (Vorjahr: 133,5 Millionen Euro). Der um Auszahlungen für wesentliche Investitionen beziehungsweise Akquisitionen und Einzahlungen aus wesentlichen Desinvestitionen bereinigte Free Cashflow lag bei 243,0 Millionen Euro (Vorjahr: 212,4 Millionen Euro).

Nettoverschuldung reduziert Die Nettoverschuldung konnte zum Bilanzstichtag auf 1.118,2 Millionen Euro reduziert werden (31.12.2015: 1.215,7 Millionen Euro). Das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und dem bereinigten EBITDA verbesserte sich 2016 auf 2,8 (Vorjahr: 3,1).

Ausblick für das Geschäftsjahr 2017 Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet der Vorstand bei dem um Währungs- und Portfolioeffekte bereinigten Konzernumsatz einen Wert zwischen 2,280 und 2,350 Milliarden Euro, beim bereinigten EBITDA zwischen 430 und 450 Millionen Euro und beim bereinigten Konzerngewinn zwischen 195 und 205 Millionen Euro.

Die finalen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 wird STADA im Rahmen der für den 23. März 2017 geplanten Analysten- bzw. Bilanzpressekonferenz bekannt gegeben.

Vorläufige STADA-Segment-Kennzahlen Generika< /b>

2016 2015 +/- Q4/2016 Q4/2015 +/- Umsatz 1.290,1 1.261,4 +2% 358,3 333,2 +8% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Umsatz 1.297,0 1.253,2 +3% 352,7 331,5 +6% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR Mio. EUR EBITDA 261,7 233,2 +12% 68,9 Mio. 73,2 Mio. -6% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR EBITDA 270,8 232,0 +17% 77,3 Mio. 71,4 Mio. +8% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR Marge 20,3% 18,5% 19,2% 22,0% ausgewiesen Marge 21,0% 18,4% 21,6% 21,4% bereinigt

Der ausgewiesene Umsatz des Segments Generika stieg im Berichtsjahr um 2 Prozent auf 1.290,1 Millionen Euro (Vorjahr: 1.261,4 Millionen Euro). Der um Portfolioeffekte und Währungseinflüsse bereinigte Umsatz des Segments Generika erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 1.297,0 Millionen Euro (Vorjahr: 1.253,2 Millionen Euro). Generika hatten einen Anteil von 60,0 Prozent am Konzernumsatz (Vorjahr: 59,7 Prozent).

Vorläufige STADA-Segment-Kennzahlen Markenprodukte

2016 2015 +/- Q4/2016 Q4/2015 +/- Umsatz 861,6 853,6 +1% 251,7 Mio. 248,2 Mio. +1% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR Umsatz 883,0 847,1 +4% 258,8 Mio. 246,7 Mio. +5% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR EBITDA 188,0 211,8 -11% 30,1 Mio. 40,3 Mio. -25% ausgewiesen Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR EBITDA 202,4 220,1 -8% 41,3 Mio. 38,7 Mio. +7% bereinigt Mio. EUR Mio. EUR EUR EUR Marge 21,8% 24,8% 12,0% 16,2% ausgewiesen Marge bereinigt 23,5% 25,8% 16,4% 15,6%

Der ausgewiesene Umsatz des Segments Markenprodukte nahm im Geschäftsjahr 2016 um 1 Prozent auf 861,6 Millionen Euro zu (Vorjahr: 853,6 Millionen Euro). Der um Portfolioeffekte und Währungseinflüsse bereinigte Umsatz des Segments Markenprodukte stieg gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf 883,0 Millionen Euro (Vorjahr: 847,1 Millionen Euro). Markenprodukte trugen 40,0 Prozent zum Konzernumsatz bei (Vorjahr: 40,3 Prozent).

Vorläufige STADA-Überleitungsrechnung - Vorläufige Sondereffekte 2016 < /b>

in 2016 Wertmi Effekte Kur- Bewer- Portfolio- Sons 2016 Mio. aus- nde- aus sef- tung bereini-gungen/ tige be- EUR1 ge- rungen Kaufprei fek- von Re-strukturie- 5 rei- wie- / s- te deriv- rungsauf- nig- sen Zusch- aufteil- CIS/ ative- wendungen4 t reibu- ungen Oste n ngen und urop Finanz inner- Produkt- a3 instru halb akquisit - des ionen2 menten Anlage ver- mögens Ergeb- 369, -- -2,9 9,1 -- 28,2 2,0 405, nis 3 7 vor Zinsen , Steue- rn und Abschr ei- bungen (EBITD A) Saldo 182, -65,5 -14,3 -- -- -- -- 102, aus 7 9 planm- äßige- n Abschr eib- ungen und Wertmi nde- rungen / Zuschr ei- bungen immat- eriel- ler Vermög ens- werte (einsc hl. Geschä fts- oder Firmen werten ), Sacha- nlage- n und Finanz - anlag- en Finan- 51,4 -- -- -- -0,5 -- -- 50,9 ziell- e Erträ- ge und Aufwen - dungen Ertra- 32,7 12,8 3,1 1,1 0,1 5,3 4,0 59,1 gsteu- ern

Auf nicht beherrsch-ende 9,6 0,5 -1,6 -- -- -- -- 8,5 Gesell-schafter entfallendes Ergebnis Auf die Aktionäre 92,9 52,2 9,9 8,0 0,4 22,9 -2,0 184,3 der STADA Arznei- mittel AG entfallendes Ergebnis (Konzern- gewinn)

1 Auf Grund der Darstellung in Millionen EUR können sich rundungsbedingte Abweichungen in der tabellarischen Darstellung ergeben. 2 Betrifft zusätzliche Abschreibungen und andere Bewertungseffekte bedingt durch Kaufpreisaufteilungen sowie wesentliche Produktakquisitionen ausgehend von einem Basisniveau des Geschäftsjahres 2013. 3 Betrifft ergebniswirksame Kurseffekte resultierend aus der Veränderung des russischen Rubel sowie weiterer wesentlicher Währungen der Region CIS/Osteuropa. 4 Betrifft verschiedene außerordentliche Aufwendungen, u.a. für die Restrukturierung des Deutschland-Geschäfts, die Beendigung wesentlicher Teile des Aesthetics-Geschäfts, Aufwendungen im Zusammenhang mit der Entkonsolidierung der ägyptischen Tochtergesellschaft sowie die Beendigung eines Distributionsvertrags in Belgien. 5 Betrifft verschiedene außerordentliche Erträge und Aufwendungen, u.a. für eine erhaltene Meilensteinzahlung in Großbritannien, Steuersatzänderungen in Großbritannien sowie eine Abfindung für den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden.

Kontakt: STADA Arzneimittel AG / Investor Relations / Leslie Iltgen / Stadastraße 2- 18 / 61118 Bad Vilbel / Tel.: +49 (0) 6101 603-173 / Fax: +49 (0) 6101 603-215 / E-Mail: leslie.iltgen@stada.de

Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de.


01.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: STADA Arzneimittel AG Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel Deutschland Telefon: +49 (0)6101 603- 113 Fax: +49 (0)6101 603- 506 E-Mail: communications@stada.de Internet: www.stada.de
ISIN: DE0007251803 , DE0007251845,
WKN: 725180, 725184, Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


549069 01.03.2017

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu NEWS CORP. Aktie

  • 14,35 USD
  • 0,00%
20.07.2017, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu NEWS CORP.

NEWS CORP. auf halten gestuft
kaufen
4
halten
6
verkaufen
1
54% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 53,93 €.
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NEWS CORP." wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten