Diese Aktie fühlt sich an wie Paypal vor wirklich vielen, vielen Jahren!

Fool.de
Diese Aktie fühlt sich an wie Paypal vor wirklich vielen, vielen Jahren!
PayPal Logo PayPal-Aktie

Wäre die Paypal-Aktie vor vielen, vielen Jahren eine gute Investition gewesen? Ja, definitiv! Wenn wir beispielsweise vom Jahre 2015 ausgehen, so kletterten die Anteilsscheine seitdem von ca. 33 Euro auf das derzeitige Niveau von 198 Euro (15.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen). Das entspricht ca. einer Versechsfachung innerhalb dieses Zeitraums.

Chance verpasst? Falls ja, dann geht es dir wie mir. Allerdings gibt es weiterhin starke Aktien im Bereich der digitalen Zahlungsdienstleistungen. Ja, tatsächlich: Eine Aktie fühlt sich sogar an wie Paypal vor vielen, vielen Jahren. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was du zu dieser spannenden Chancen wissen solltest. Und warum sie sogar mehr beinhalten könnte, als Paypal zu bieten hatte.

Wie Paypal vor vielen, vielen Jahren

Die Aktie, um die es heute gehen soll, ist die von Mercadolibre. Weshalb sich die Anteilsscheine dieses lateinamerikanischen Unternehmens anfühlen wie Paypal? Ganz einfach: Auch Mercadolibre ist inzwischen in den Markt der digitalen Zahlungsdienstleister eingetreten. Kommt hier jedoch noch auf ein vergleichsweise geringes operatives Niveau.

Derzeit beläuft sich das Transaktionsvolumen beispielsweise auf 14,5 Mrd. US-Dollar im dritten Quartal. Das ist zwar schon eine Menge, was zeigt, dass Mercadolibre hier einen gewissen operativen Erfolg feiern kann. Allerdings noch eine vergleichsweise geringe operative Ausgangslage. Das könnte noch eine Menge Potenzial beinhalten.

Insbesondere im lateinamerikanischen Markt: Hier existieren viele Verbraucher, die bislang kaum Zugang zu digitaler Infrastruktur beim Zahlungsverkehr haben. Egal ob Bankkarte oder Kreditkarte: Vielen Verbrauchern sind diese Wege verschlossen. Mercadolibre kann mit seinen Lösungen die Lücke füllen, was auf ein gigantisches Marktpotenzial hindeutet. Sowie Zugang zum E-Commerce und anderen digitalen Services öffnet.

Lateinamerika mit seinen über 600 Millionen Verbrauchern ist dabei ein gigantischer Markt. Sowie einer, der sich noch in der Entwicklung befindet, speziell was solche digitalen Lösungen angeht. Keine Frage: Das hat den Charme einer Paypal-Aktie von vor vielen, vielen Jahren.

Sogar mehr als Paypal!

Letztlich ist die Aktie von Mercadolibre sogar bedeutend mehr als bloß ein Paypal. Das liegt einerseits daran, dass die Lateinamerikaner versuchen, die Zahlungsdienstleistungen konsequent auszubauen. Mit Fondo geht das Unternehmen beispielsweise in den Markt der Vermögensverwalter. Eine sinnvolle Ergänzung zu MercadoPago, also dem klassischen Zahlungsdienstleister, was das Marktpotenzial noch erweitert.

Andererseits ist Mercadolibre jedoch sowieso bedeutend mehr als Paypal. Hinter dem Namen versteckt sich ein in Lateinamerika führender E-Commerce-Akteur. Vielen ist der Name sogar lediglich für dieses Segment bekannt. Oder wenn wir es anders formulieren wollen: Mercadolibre reitet inzwischen zwei Megatrends, die noch viel Wachstumspotenzial versprechen.

Die Aktie von Mercadolibre verbrieft daher im lateinamerikanischen Markt die Chance einer Paypal-Aktie und einer Amazon-Aktie. Für Foolishe Investoren kann das gewiss eine sehr spannende Möglichkeit sein.

Mercadolibre: 92,3 Mrd. US-Dollar Marktkapitalisierung!

Diese spannende Chance eines jungen Paypal gibt es außerdem zu einer noch attraktiven Bewertung. Die derzeitige Marktkapitalisierung beläuft sich auf 92,3 Mrd. US-Dollar. Das ist lediglich einen Bruchteil dessen, was Paypal derzeit auf die Börsenwaage bringt. Geschweige denn Amazon. Auch das zeigt mir jedenfalls: Die Mercadolibre-Aktie bietet noch eine Menge Potenzial. Vor allem langfristig und unternehmensorientiert. Beziehungsweise mit Blick auf die starken Megatrends.

The post Diese Aktie fühlt sich an wie Paypal vor wirklich vielen, vielen Jahren! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star(Werbung)

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.(Werbung)

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, MercadoLibre und PayPal und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon und Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: PayPal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Paypal Aktie

  • 253,94 USD
  • -4,55%
25.02.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Paypal

Paypal auf kaufen gestuft
kaufen
2
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 205,05 €.
alle Analysen zu Paypal
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Paypal (8.657)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Paypal" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten