Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dow Jones – Die Unterstützungszone hält bislang

onemarkets

Der Dow Jones Industrial Average® scheiterte zuletzt an der Marke von 25.000 Punkten und konsolidierte am Dienstag deutlich. Dabei fiel er bis auf wenige Punkte an die Unterstützungszone zwischen 24.620 und 24.590 Punkten zurück. Diese verteidigen die Käufer bis dato.

Hält die Supportzone auch im heutigen Handel, könnten die Käufer einen Versuch wagen, das gestern gerissene Gap zu schließen. Als klassischer Widerstand lässt sich die Marke von 24.859 Punkten nennen. Dort könnte man Long-Positionen schließen und im Falle bärischer Umkehrkerzen sogar auf die Short-Seite wechseln für einen weiteren Test des Unterstützungsbereichs bei 24.600 Punkten. Erst über 25.000 Punkten hätten die Käufer gewonnen und könnten den Index in Richtung der Hochs bei 25.430 und 25.800 Punkte heben.

Gibt der Index dagegen die Unterstützungszone bei 24.600 Punkten auf, dürfte er in Richtung des EMA200 zurücksetzen, der in einigen Stunden mit der Horizontalen bei 24.453 Punkten eine Kreuzunterstützung bildet. Dort könnten sich erneut antizyklische Long-Chancen ergeben.

Dow Jones Industrial Average® Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 19.04.2018 – 15.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com Dow Jones Industrial Average® Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.05.2013 – 15.05.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
Dow Jones® IndexHX047234,5220.650,006,1529.06.2018
Dow Jones® IndexHW9FS026,1321.650,008,1929.06.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.05.2018; 15:30 Uhr Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
DowJones® IndexHW9FPH32,7128.550,006,2829.06.2018
DowJones® IndexHW9FND16,7326.650,0012,1229.06.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 15.05.2018; 15:32 Uhr Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones – Die Unterstützungszone hält bislang erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

countImage_1813328715afc3ce6e792c7617029

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Arabellastr. 12
D-81925 München
E-Mail: onemarkets@unicreditgroup.de
Info-Telefon: +49 (0)89 378-17466
Internet: www.onemarkets.de
Reuters: HVCERT
Bloomberg: HVRP
Expertenprofil
onemarkets Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu Dow Jones Index

  • 24.949,83 USD
  • +0,95%
21.05.2018, 11:23, Citi Indikation
Zugehörige Produkte
Knockout Call Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HX22MP 24.950,0000 83,3572,502,52
HX1K5P 25.000,0000 74,4892,802,82
HX1K5Q 25.050,0000 64,6343,233,25
weitere Produkte
Knockout Put
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HX22MP 24.950,0000 83,3572,502,52
HX1K5P 25.000,0000 74,4892,802,82
HX1K5Q 25.050,0000 64,6343,233,25
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (20.740)