Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 12.03 bis 16.03.2018

dpa-AFX

MONTAG

DZ Bank hebt fairen Wert für Innogy auf 40 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Innogy nach der von Eon und RWE vereinbarten Übernahme und Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter von 34,50 auf 40,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Kursziel reflektiere das freiwillige Übernahmeangebot von Eon an die Innogy-Minderheitsaktionäre, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Mit seinem bestätigten Anlagevotum wolle er signalisieren, dass es attraktiv sei, die Eon-Offerte anzunehmen oder die Aktie nahe der 40 Euro zu veräußern.

Berenberg senkt Ziel für Bayer auf 118 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer nach Zahlen und Ausblick von 124 auf 118 Euro gesenkt. Die Einstufung beließ Analyst Alistair Campbell in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Hold". Der Berenberg-Experte senkte seine Erwartungen für den Umsatz und operativen Gewinn im laufenden und den kommenden beiden Jahren. Er geht bei seinen Annahmen jetzt davon aus, dass die Übernahme von Monsanto Mitte des Jahres abgeschlossen wird und das noch bei Bayer liegende restliche Covestro-Aktienpaket von 14 Prozent bis Ende des Jahres gehalten wird.

UBS senkt Ziel für z.U.e. Linde auf 220 Euro - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für zum Umtausch eingereichte Linde-Papiere angesichts der jüngsten Euro-Stärke zum US-Dollar von 230 auf 220 Euro gesenkt. Die Einstufung für die Papiere des Industriegaskonzerns ließ Analyst Geoff Haire in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Neutral". Der Experte setzt darauf, dass die Fusion mit Praxair zustande kommt, und hofft dann vor allem auf eine deutliche Verbesserung der Profitabilität. Er traut der neuen Linde Plc in den kommenden fünf Jahren ein durchschnittliches operatives Ergebniswachstum von 8 Prozent zu.

Independent Research senkt Ziel für Deutsche Bank - 'Kaufen'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Bank nach weiteren Details zum DWS-Börsengang von 17 auf 16,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die Einzelheiten lägen im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer am Montag vorliegenden Studie. Positiv wertet der Experte, dass mit Nippon Life ein Ankeranktionär und auch strategischer Partner für den asiatischen Markt gefunden wurde.

DIENSTAG

DZ Bank hebt fairen Wert für Eon auf 10,75 Euro - 'Kaufen'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Eon nach Jahreszahlen und den in Aussicht gestellten Synergien aus der vereinbarten Übernahme der RWE-Ökostromtochter Innogy von 10,50 auf 10,75 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Die Resultate des Energiekonzerns hätten die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Mit dem geplanten Konzernumbau werde Eon zudem Marktführer im gut kalkulierbaren und gewinnträchtigen Netzwerkgeschäft sowie im Vertrieb.

Bryan Garnier hebt Ziel für Innogy auf 33 Euro - 'Neutral'

LONDON - Das Investmenthaus Bryan Garnier hat das Kursziel für Innogy von 31 auf 33 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das Übernahmeangebot des Energieversorgers Eon an die Minderheitsaktionäre der RWE-Ökostromtochter sei attraktiv, schrieb Analyst Pierre-Antoine Chazal in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er habe seine Gewinnschätzungen nach den vortags veröffentlichten Geschäftszahlen wegen der geplanten Kosteneinsparungen moderat angehoben.

SocGen senkt Ziel für Siemens auf 135 Euro - 'Buy'

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Siemens von 140 auf 135 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Da der Industriekonzern 15 Prozent seiner Medizintechnik-Tochter Healthineers an die Börse bringe, habe dies Auswirkungen auf die Schätzungen für Siemens, schrieben die Analysten in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Sie kappten daher ihre Prognosen für das Ergebnis je Aktie um 3 bis 4 Prozent und damit auch das Kursziel.

NordLB hebt Ziel für Hannover Rück auf 118 Euro - 'Halten'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Hannover Rück nach Zahlen von 110 auf 118 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Rückversicherer habe vorbildlich gezeigt, wie man ein Jahr mit zahlreichen Großschäden gut überstehen kann, schrieb Analyst Volker Sack in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Mit einer Eigenkapitalrentabilität von fast 11 Prozent lägen die Hannoveraner im Branchenvergleich auf den vorderen Plätzen.

MITTWOCH

DZ Bank hebt fairen Wert für RWE auf 20 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für RWE anlässlich der Neuausrichtung des Versorgers von 18 auf 20 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Die deutliche Stärkung des Bereichs Erneuerbare Energien und die klare Verringerung des CO2-Abdrucks sei sinnvoll, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem biete die knapp 17-prozentige Beteiligung an Eon neben einem stabilen Cashflow auch finanziellen Spielraum. Andererseits sei der Kohleanteil weiterhin hoch und die Dividendenrendite liege unter dem Sektorniveau, weshalb die Chance eines deutlichen Kursanstiegs begrenzt sei.

Independent hebt Ziel für Eon auf 10,50 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Eon anlässlich der Vereinbarung mit RWE über einen Tausch von Vermögenswerten von 9,50 auf 10,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Nach Abschluss der avisierten Transaktionen werde der Energiekonzern fokussierter aufgestellt sein und habe Synergiepotenzial, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dem stünden aber die Verwässerung der Aktionärsanteile und mögliche Wertberichtigungen gegenüber.

Goldman hebt Ziel für Aurubis auf 60 Euro - 'Sell'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Aurubis von 57 auf 60 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Sell" belassen. Die Minen- und Metallwerte seien nach einer saisonalen Schwäche nun reif für eine Aufwertung, schrieb Analyst Eugene King in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie und stufte den Sektor von "Neutral" auf "Attractive" hoch. Die Preisaussichten für die Industrierohstoffe seien mit Ausnahme des etwas schwächeren chinesischen Marktes robust und die Konzerne lieferten prozentual zweistellige Free-Cashflow-Renditen. Der Kupferproduzent Aurubis habe jedoch mit diversen Problemen zu kämpfen und hinke hinterher.

DZ Bank hebt fairen Wert für Hannover Rück an - 'Kaufen'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Papiere der Hannover Rück nach der Vorlage von Jahreszahlen von 122 auf 124 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Rückversicherer habe erneut die vergleichsweise hohe Stabilität seiner Gewinne unter Beweis gestellt, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die moderaten Preiserhöhungen und eine Normalisierung der Großschadenbelastung in der Schaden-Rückversicherung sollten 2018 zu Gewinnwachstum führen. Im kommenden Jahr dürfte - eine erfolgreiche Sanierung vorausgesetzt - das Segment Personen-Rückversicherung für zusätzlichen Schub sorgen.

DONNERSTAG

NordLB senkt K+S auf 'Halten' - Ziel 23 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat K+S nach Zahlen von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft, das Kursziel aber auf 23 Euro belassen. Der Kurs habe sich mittlerweile von seinen Tiefständen kräftig erholt und das Kursziel erreicht, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Gegenwärtig sehe er keinen Grund für eine Anhebung des Kursziels, begründete er sein neues Votum. Die positive Börsenreaktion auf den Jahresabschluss 2017 sei wohl auf die erfreuliche Dividendenanhebung und dem vom Vorstand für 2018 zum Ausdruck gebrachten Optimismus zurückzuführen.

Independent Research senkt Ziel für Lanxess - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Lanxess nach Zahlen von 73 auf 70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Ausblick des Spezialchemiekonzerns sei enttäuschend, schrieb Analyst Bernhard Weininger in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion. Angesichts voraussichtlich höherer Sonderbelastungen kürzte der Experte seine Prognosen. Mittelfristig dürfte Lanxess nach der Übernahme des Anbieters von Flammschutz- und Schmierstoffadditiven Chemtura deutlich profitabler und stabiler werden.

Commerzbank hebt Ziel für RWE auf 27 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für RWE angesichts der bevorstehenden Zerschlagung der Ökostromtochter Innogy von 19,40 auf 27,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Nach dem Deal mit Eon habe sie ihre Annahmen für beide Energiekonzerne überarbeitet, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das neue Kursziel berücksichtige die erwarteten Synergien und den von Eon an RWE gezahlten Aufschlag für die Innogy-Beteiligung.

UBS senkt Ziel für Wacker Chemie auf 170 Euro - 'Buy'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Wacker Chemie nach Zahlen von 185 auf 170 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Wegen der unerwartet starken Belastungen auf der Rohstoffseite kürzte Analyst Patrick Rafaisz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie seine Schätzungen für das operative Ergebnis (Ebitda) bis 2022.

FREITAG

Independent Research senkt Ziel für Siemens - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Siemens von 118 auf 117 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Der Platzierungspreis für die Tochter Healthineers habe im unteren Bereich der Preisspanne gelegen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Transparenz des Konglomerats erhöhe sich. Der Experte sieht den Börsengang aber nicht als Kurstreiber.

Independent hebt Ziel für Rheinmetall auf 115 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Rheinmetall von 110 auf 115 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Analyst Sven Diermeier hob in einer am Freitag vorliegenden Studie die deutliche Dividendenerhöhung und den optimistischen Ausblick des Autozulieferers und Rüstungskonzerns hervor.

Credit Suisse senkt Ziel für Axa auf 27 Euro - 'Outperform'

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Axa aufgrund höherer Kapitalkosten von 31 auf 27 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. Die negative Reaktion auf die XL-Übernahme sei zwar verständlich, schrieb Analyst Farooq Hanif in einer am Freitag vorliegenden Studie. Inzwischen sei aber ein recht hoher Teil der Risiken bereits eingepreist. Strategisch mache der Deal Sinn.

DZ Bank senkt fairen Wert für Deutsche Bank - 'Kaufen'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Papiere der Deutschen Bank von 16,50 auf 16,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Der Ausblick liege im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Christian Koch in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Papiere hält er für günstig.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/tos


dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RWE Aktie

  • 21,34 EUR
  • -0,55%
21.09.2018, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu RWE

RWE auf übergewichten gestuft
kaufen
35
halten
11
verkaufen
0
76% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 26,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf RWE (16.428)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten