Dürr will Dividende von 80 Cent pro Aktie zahlen

dpa-AFX

BIETIGHEIM-BISSINGEN (dpa-AFX) - Der Maschinenbauer Dürr will seinen Anteilseignern trotz Corona-Krise eine Dividende von 80 Cent pro Aktie ausschütten. Das sind 20 Cent weniger als im Vorjahr, wie aus einer Pressemitteilung des MDax -Konzerns vom Donnerstag hervorgeht. Dürr begründet das mit einem niedrigeren Nachsteuerergebnis.

Zu den Auswirkungen des Coronavirus äußerte Dürr sich in der Pressemitteilung nicht, ebensowenig zu einer Verschiebung der Hauptversammlung. Die Aktie zeigte sich durch die Nachricht nicht groß bewegt. Auf den Tag betrachtet liegt Dürr 2,9 Prozent im Minus./fba/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dürr Aktie

  • 21,30 EUR
  • -7,23%
29.05.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Dürr

Dürr auf übergewichten gestuft
kaufen
30
halten
15
verkaufen
0
66% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 21,68 €.
alle Analysen zu Dürr
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dürr (2.414)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Dürr" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten