DZ Bank erhöht fairen Wert für Volkswagen - 'Verkaufen'

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat den fairen Wert je Volkswagen-Vorzugspapier von 130 auf 140 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. Die Teileinigung im US-chinesischen Handelskonflikt habe die Stimmung der Anleger derzeit deutlich aufgehellt, schrieb Analyst Michael Punzet in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Spätestens 2021 könnte sich diese Trendwende in höheren Umsätzen und Ergebnissen der Sektoren Industriegüter und Automotive zeigen. Das Umfeld für Automobilhersteller- und zulieferer bleibe ansonsten aber schwierig. Bei Volkswagen erschienen die 2020er-Ziele ambitioniert. Zudem rechnet er weiterhin mit Belastungen aus dem Dieselskandal./ajx/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 22.01.2020 / 13:05 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 22.01.2020 / 13:16 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 173,90 EUR
  • +2,01%
17.02.2020, 09:45, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf kaufen gestuft
kaufen
62
halten
5
verkaufen
3
7% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 173,72 €.
alle Analysen zu Volkswagen VZ
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (22.335)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten