Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

E.ON – Dieses Chartbild kann sich sehen lassen!

onemarkets
E.ON – Dieses Chartbild kann sich sehen lassen!

Aktien des Energieversorgers E.ON sind zuletzt über einen kurzfristigen Abwärtstrend ausgebrochen und haben aus technischer Sicht ein Kaufsignal aktiviert. Der Rücklauf aus den letzten Wochen könnte im Bereich des 50-Tage-Durchschnitts nun ein baldiges Ende erfahren und Long-Positionen somit auf Sicht der nächsten Monate wieder attraktiv machen.

Insgesamt lässt sich das Handelsgeschehen seit Ende 2017 in einer Spanne zwischen grob 7,80 und im Hoch 10,81 Euro eingrenzen. Zuletzt wurden die Ausschläge aber etwas geringer, praktisch alle paar Monate wechseln sich die Trendverläufe in dem Papier des Energieversorgers E.ON aber ab. Aktuell verfolgt die Aktie seit den Augusttiefständen von 8,07 Euro einen Aufwärtstrend, der vorherige Downtrend wurde mit dem jüngsten Ausbruch über das Niveau von 8,90 Euro beendet. Die Aktie zog aber nicht gleich weiter hoch, sondern drehte am 200-Tage-Durchschnitt kurzzeitig zur Unterseite ab und legte eine kleine Korrekturbewegung auf 8,80 Euro und somit den EMA 50 zurück. Auf diesem Niveau macht sich seit einigen Tagen deutlicher Widerstand von Käufern bemerkbar, der zu einer weiteren Kaufwelle bis über den EMA 200 führen könnte und gute Einstiegsvoraussetzungen nach der zwischengeschalteten Konsolidierung in Form einer bullischen Flagge bietet. Noch wurde das Folgekaufsignal aber nicht aktiviert, eine gute Vorbereitung sollte aufgrund der Ausgangslage für weitere Gewinne jedoch nicht ausbleiben.

Bullen müssen jetzt liefern

Nach technischen Maßstäben fehlt innerhalb der seit August bestehenden Aufwärtsbewegung in der E.ON-Aktie noch eine zweite Kaufwelle. Diese könnte sich rechnerisch in den Bereich von 9,45 Euro erstrecken und damit zu einer Vervollständigung des Chartbildes beitragen. Als Einstiegsvoraussetzungen für ein Long-Investment müssen Investoren jedoch einen nachhaltigen Ausbruch mindestens über 9,00 Euro abwarten, mit einem Zwischenstopp muss anschließend um den EMA 200 bei 9,16 Euro gerechnet werden. Als Stoppmarke können die Vorwochentiefs um 8,77 Euro angesetzt werden. Sollte die Akte jedoch darunter zurückfallen, müssten sofortige Abgaben in Richtung 8,60 und möglicherweise noch 8,40 Euro zwingend einkalkuliert werden. Das favorisierte Long-Szenario müsste in diesem Fall zunächst verschoben werden, bis die Voraussetzungen wieder stimmen.

  • Widerstände: 8,92; 9,00; 9,05; 9,16; 9,27; 9,36 Euro
  • Unterstützungen: 8,77; 8,71; 8,60; 8,49; 8,39; 8,30 Euro

E.ON in Euro im Tageschart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 11.10.2018 – 04.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE000ENAG999

E.ON in Euro im Wochenchart: 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 14.07.2014 – 04.10.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/DE000ENAG999

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull Open End Optionsschein auf E.ON für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis in EuroHebelAbstand zum Basispreis in Prozent
E.ONHU8RE21,767,1339364,9419,72
E.ONHX4YX00,878,0405819,879,51
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.10.2019; 09:07 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf E.ON für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis in EuroHebelAbstand zum Basispreis in Prozent
E.ONHZ1LL11,6310,4450785,7017,55
E.ONHZ1CZY0,929,74057710,339,62
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.10.2019; 09:07 Uhr

Weitere Produkte auf E.ON und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag E.ON – Dieses Chartbild kann sich sehen lassen! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu EON Aktie

  • 8,85 EUR
  • +0,40%
22.10.2019, 11:12, Xetra

onvista Analyzer zu EON

EON auf halten gestuft
kaufen
15
halten
25
verkaufen
19
42% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,85 €.
alle Analysen zu EON

Zugehörige Derivate auf DAX (14.288)