Easyjet: Situation am BER hat sich beruhigt

dpa-AFX · Uhr

SCHÖNEFELD (dpa-AFX) - Nach Chaostagen im Herbst läuft es am Hauptstadtflughafen BER aus Sicht von Easyjet besser. "Bei unserem neuen Dienstleister haben wir personell nachgesteuert", sagte der Deutschlandchef der Fluggesellschaft, Stephan Erler, der "Berliner Zeitung" (Donnerstag). "Allerdings können wir nicht alle Faktoren beeinflussen, zum Beispiel die Sicherheitskontrollen." Wenige Wochen vor Weihnachten versicherte der Manager, Airlines, Bodenverkehrsdienstleister arbeiteten daran, die Abläufe zu verbessern.

Gut ein Jahr nach der Eröffnung des Flughafens benannte Erler positive Eigenschaften. "Wir müssen uns klarmachen, wo wir herkommen", betonte er. "Auch in Tegel und Schönefeld gab es Probleme." So habe es in Tegel lange Warteschlangen gegeben sowie Stau auf der Zufahrt. Von den Passagieren erhalte Easyjet positive Rückmeldungen.

Personalmangel und Platzprobleme hatten in den Herbstferien Chaos im Terminal ausgelöst. Reisende warteten stundenlang auf den Check-in. Einige verpassten ihren Flug. Im November führte eine Evakuierung nach einem fehlerhaften Feueralarm zu Verspätungen und Flugausfällen./bf/DP/eas