Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

dpa-AFX

Ingenieure und IT-Experten

Elektrotechnik-Verband: Harter Wettbewerb um Fachkräfte

Frankfurt/Main (dpa) - Miteinander vernetzte Maschinen, «intelligente» Häuser, Elektroautos: Diese digitalen Trends werden nach Ansicht von Experten dazu führen, dass sich der Wettbewerb um die Gewinnung von Elektroingenieuren und IT-Experten international verschärft.

Das geht aus einer in Teilen veröffentlichten Umfrage des Verbandes der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) bei den 1350 Mitgliedsunternehmen und Hochschulen der Elektro- und Informationstechnik hervor. Weil trotz der großen Nachfrage aber ein Mangel an Fachkräften befürchtet wird, fordert der Verband eine «Bildungsoffensive» in Schulen, Hochschulen und in der Wirtschaft.

«Wir befinden uns in einem harten Standortwettbewerb um die führenden kreativen Köpfe der jungen Generation», sagte VDE-Chef Ansgar Hinz laut Mitteilung. Der Untersuchung zufolge gehen 90 Prozent der Befragten davon aus, dass Trends wie Elektromobilität, Smart Grids, Smart Cities oder Industrie 4.0 den Bedarf an Ingenieuren und Informatikern weiter erhöhen werden. 95 Prozent vermuten, dass der internationale Wettbewerb um Fachkräfte der Elektro- und Informationstechnik zunimmt. Die Berufschancen für angehende Fachkräfte halten 93 Prozent der Befragten deshalb für exzellent.

Mehr als die Hälfte (57 Prozent) fürchtet allerdings, dass die Unternehmen ihren Bedarf an Ingenieuren und Informatikern in den nächsten Jahren nicht ausreichend decken können. Jedes dritte Unternehmen und jede dritte Hochschule rekrutiere bereits Mitarbeiter im Ausland, weil sie nicht genügend Ingenieure und IT-Experten fänden, hieß es. Das treffe vor allem auf kleine Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeiter (46 Prozent) und den klassischen Mittelstand mit 1000 bis 5000 Mitarbeiter zu (43 Prozent). Die Studie soll am Montag (23.4.) auf der Hannover Messe vorgestellt werden.

Expertenprofil
dpa-AFX Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu SMART GRIDS AG Aktie

  • 0,03 EUR
  • 0,00%
18.05.2018, 12:14, Hamburg
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu SMART GRIDS AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten