Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Erholung des Dax erwartet

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Nach den jüngsten Kursverlusten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Freitag höher starten.

Am Donnerstag hatte er wegen anhaltender US-Zinsspekulationen und des Zollstreits zwischen den USA und China 1,5 Prozent schwächer bei 11.539,35 Punkten geschlossen.

Einen längerfristigen Schub für die Kurse erhoffen sich Anleger von der anlaufenden US-Berichtssaison. Sie rechneten mit Zuwächsen beim Quartalsgewinne von durchschnittlich 20 Prozent und mehr. Am Freitag wollen unter anderem die Großbanken Citigroup, JPMorgan und Wells Fargo ihre Bücher öffnen. Außerdem stehen die Zahlen zur europäischen Industrieproduktion auf dem Terminplan.

An der Wall Street hatten die US-Indizes ihre Kursverluste nach Börsenschluss in Deutschland ausgebaut. Der Dow Jones beendete die Sitzung 2,1 Prozent und der Nasdaq 1,3 Prozent tiefer. Der S&P500 fiel um 2,1 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Freitag um 0,2 Prozent auf 22.544 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,3 Prozent auf 2592 Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 10.865,97 EUR
  • -0,38%
14.12.2018, 18:32, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (213.462)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten