EU-Exportüberschuss mit USA steigt 2019 deutlich

Reuters

Berlin (Reuters) - Der Überschuss im Handel der EU-Länder mit den USA ist 2019 ungeachtet der anhaltenden Kritik von Präsident Donald Trump deutlich gestiegen.

EU-Exportüberschuss mit USA steigt 2019 deutlich

Die Exporte von Waren in die Vereinigten Staaten übertrafen die Importe von dort um 152,6 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte. Das ist ein Anstieg von fast elf Prozent: 2018 lag der Handelsüberschuss lediglich bei 137,8 Milliarden Euro.

Trump sieht sein Land durch die hohen EU-Exportüberschüsse benachteiligt. "Europa hat uns sehr schlecht behandelt", sagte der Republikaner in dieser Woche. "In den letzten zehn, zwölf Jahren gab es ein enormes Defizit gegenüber Europa. Sie haben Barrieren, die unglaublich sind." Trump hat immer wieder damit gedroht, Strafzölle zu erheben - etwa gegen Autoimporte aus Europa, die die deutsche Wirtschaft besonders treffen würden.

Die gesamten Exporte der Europäischen Union in den Rest der Welt wuchsen im vergangenen Jahr um 2,7 Prozent auf knapp 2,4 Billionen Euro. Die Einfuhren legten zugleich um 1,5 Prozent auf gut 2,1 Billionen Euro zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 28.992,41 Pkt.
  • -0,77%
21.02.2020, 23:16, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

EURO STOXX 50 3.800,38 Pkt.-0,59%
DAX 13.579,33 Pkt.-0,61%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.269)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten