Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EU-Kartellwächter prüft verbleibenden Teil von Air-Berlin-Deal

Reuters

Brüssel (Reuters) - Die EU-Kommission nimmt nach dem Rückzug der Lufthansa bei der Air-Berlin-Tochter Niki den Rest des Deals unter die Lupe.

Man werde die laufende Kartelluntersuchung nun auf den zweiten Air-Berlin-Ableger LGW konzentrieren, an dem die Lufthansa weiter interessiert sei, teilte die Kommission am Mittwoch mit. Die Lufthansa sagte zuvor die geplante Übernahme des Ferienfliegers Niki wegen des Widerstands der Brüsseler Kartellwächter ab. Die Kommission hatte am Freitag "starke Wettbewerbsbedenken" angemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Air Berlin Aktie

  • 0,01 EUR
  • +7,14%
19.10.2018, 22:25, Tradegate

onvista Analyzer zu Air Berlin

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Air Berlin" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten