Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EU-Kommissar eröffnet ersten Hotspot auf Lesbos

dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn haben das erste Registrierzentrum (Hotspot) auf der griechischen Insel Lesbos eingeweiht. "Dieser erste Hotspot funktioniert nun auf Lesbos....es ist ein wichtiger Start. Wir haben aber noch einen langen Weg vor uns", sagte der für Migration zuständige EU-Kommissar am Freitag, wie der örtliche staatliche Radiosender ERT-Ägäis meldete.

An der Zeremonie im Hafen von Lesbos nahmen auch Vertreter der europäischen Grenzschutzagentur Frontex aus verschiedenen Staaten teil. "Ich habe noch nie so viele und unterschiedliche Uniformen gesehen", sagte der Lokalreporter Stratis Balaskas der Deutschen Presse-Agentur. Insgesamt sollen in den nächsten Wochen mehr als 600 Frontex-Mitarbeiter und Sicherheitsbeamte anderer europäischer Staaten auf den griechischen Ostägäisinseln stationiert werden, um die Registrierung der Flüchtlinge voranzutreiben, hieß es aus Polizeiquellen.

Der Hotspot von Lesbos befindet sich in der Nähe des Dorfes Mória wenige Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Mytilini. Auf den Inseln der Ostägäis sind in diesem Jahr bereits mehr als 473 000 Flüchtlinge angekommen, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Freitag in Genf mit.

Die meisten zogen über das griechische Festland nach Westeuropa weiter. Hotspots sollen neben Lesbos auch auf den Inseln Chios, Samos, Leros und Kos entstehen. Am Vortag der Eröffnung des ersten Hotspots auf griechischem Boden waren vor Lesbos sieben Menschen nach dem Untergang ihres Bootes ums Leben gekommen./tt/DP/stb

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige
Expertenprofil
dpa-AFX

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

Kurs zu Athex Composite Index

  • 844,42 Pkt.
  • -0,28%
20.04.2018, 16:00, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.540,50 Pkt.-0,21%
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf Athex Composite Anzeige

Passende Knock-Out Call auf Athex Composite gibt es im Derivate-Finder.

Knock-Out Put auf Athex Composite

Passende Knock-Out Put auf Athex Composite gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Athex Composite" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Athex Composite" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten