EU-Kommission stellt neue Konjunkturprognose vor

dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission stellt am Dienstag (10.00 Uhr) ihre neueste Konjunkturprognose vor. Schon Anfang Mai hatte die Brüsseler Behörde wegen der Corona-Krise die schwerste Rezession in der Geschichte der Europäischen Union vorhergesagt. Nun geht es um eine Anpassung der Daten nach Monaten mit Ausgangsbeschränkungen und die Frage, wie schnell sich die europäische Wirtschaft erholen kann.

In der Frühjahrsprognose ging die Kommission davon aus, dass die Wirtschaftsleistung in den 19 Staaten der Eurozone dieses Jahr im Schnitt um 7,7 Prozent schrumpft, in der EU als Ganzes um 7,4 Prozent. Für 2021 wurde damals eine deutliche, aber noch nicht vollständige Erholung vorhergesagt.

In der EU wird derzeit ein milliardenschweres Konjunkturprogramm im Rahmen des nächsten siebenjährigen EU-Haushaltsplans diskutiert, um die Folgen der Rezession abzumildern. Noch ist aber nichts beschlossen./vsr/DP/men

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,84 EUR
  • -0,07%
14.08.2020, 15:30, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von stagnierenden Devisenkursen profitieren kann?

Bonus-Zertifikate bieten die Möglichkeit auch bei unveränderten Devisenkursen eine Rendite zu erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten