Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Euro rutscht unter Marke von 1,06 Dollar

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Aussicht auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik hat den Euro am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit siebeneinhalb Monaten gedrückt.

Die Gemeinschaftswährung fiel in der Spitze bis auf 1,0580 Dollar nach 1,0640 Dollar im Schlussgeschäft vom Dienstag. Nach Reuters-Informationen wird vor der Dezember-Sitzung noch immer um gemeinsame Positionen zur Ankurbelung der hartnäckig niedrigen Inflation gerungen. Zu der breiten Palette von rund 20 Vorschlägen sollen eine gestaffelte Verschärfung des Strafzinses für Banken aber auch ein Kauf von Kommunalanleihen und Bonds der Bundesländer zähen.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,81 EUR
  • 0,00%
20.01.2018, 22:07, außerbörslich
Knock-Out Call auf Dollarkurs Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HW70MW open end 2.438,7034 9,9992,692,71
HW3JGB open end 128,6223 19,9964,995,00
HW9K5H 135,0000 285,6690,290,35
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Dollarkurs
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HW922Y open end 183,5000 10,0001,671,73
HW98F4 open end 115,2564 19,9960,510,54
HW9KW0 open end 1,1798 285,4200,200,35
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf Dollarkurs (2)

Derivate-Wissen

Wussten Sie, dass man auch von stagnierenden Devisenkursen profitieren kann?

Bonus-Zertifikate bieten die Möglichkeit auch bei unveränderten Devisenkursen eine Rendite zu erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten