Eurowings - Flugbuchungen ziehen mit Covid-Impferfolgen stark an

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Buchungen beim Lufthansa-Ferienflieger Eurowings sind mit wachsendem Impffortschritt und Reiseerleichterungen in der Corona-Krise zuletzt deutlich gestiegen.

In den vergangenen Wochen hätten sich die Buchungen mehr als verdoppelt, erklärte Eurowings-Chef Jens Bischof am Montag. Bei begehrten Zielen wie Mallorca sei der Anstieg noch größer. An Spitzentagen zähle der Ferienflieger mehr als 50.000 Buchungen - im Vergleich zu rund 80.000 täglich im Vorkrisenjahr 2019. "Wir haben heute eindeutig Gewissheit, es ist das Ende des Tunnels", sagte Bischof. Auch die Reiseveranstalter buchten größere Kontingente. "Man merkt, die Zuversicht kommt zurück."

Eurowings habe derzeit 45 Flugzeuge in Betrieb, ergänzte Bischof. Das Ziel sei weiterhin, im Sommer 80 Maschinen abheben zu lassen. Doch das werde nach dem Rückschlag durch die dritte Corona-Infektionswelle jetzt einige Wochen länger dauern als ursprünglich geplant - also im August oder Anfang September erreicht. Privatreise und Urlaubsflüge seien das Segment, das sich am schnellsten erholt. Nach Einschätzung von Bischof wird das Vorkrisenniveau 2022 oder 2023 erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lufthansa Aktie

  • 10,23 EUR
  • -0,94%
21.06.2021, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Lufthansa

Lufthansa auf untergewichten gestuft
kaufen
2
halten
24
verkaufen
30
42% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 10,32 €.
alle Analysen zu Lufthansa
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Lufthansa (10.994)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Lufthansa" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten