Evotec entwickelt Diabetes-Ersatztherapie wieder allein - Aktie legt zu

dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Das Hamburger Biotechunternehmen Evotec setzt ein Betazellprogramm zur Behandlung von Diabetespatienten vorerst wieder im Alleingang fort. Das Unternehmen habe die weltweiten Rechte zur Entwicklung und Vermarktung des im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit Sanofi entwickelten Programms zurückerhalten, teilte Evotec am Mittwoch mit. Die im MDax notierte Aktie legte vorbörslich um knapp ein Prozent zu.

Evotec und Sanofi haben das Projekt seit 2015 gemeinsam entwickelt. Bei dem Programm werden menschliche Betazellen hergestellt, die den Blutzuckerspiegel durch Insulinabgabe normalisieren sollen und damit eine mögliche Alternative zur gängigen Insulinspritze darstellen. Evotec sieht darin eine "potenziell revolutionäre Behandlungsoption" und sucht nun nach neuen strategischen Optionen für die weitere Entwicklung und Vermarktung. Die Möglichkeit für eine Verpartnerung werde ebenfalls geprüft, hieß es. Sanofi selbst zieht sich seit einiger Zeit aus der Diabetes-Forschung zurück./kro/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Evotec Aktie

  • 23,73 EUR
  • -0,79%
10.07.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Evotec

Evotec auf kaufen gestuft
kaufen
11
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 23,98 €.
alle Analysen zu Evotec
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Evotec (5.316)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten