Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Evotec geht weitere Forschungsallianz ein

dpa-AFX

HAMBURG/ROSTOCK (dpa-AFX) - Das Hamburger Biotech-Unternehmen Evotec und die Rostocker Diagnostikfirma Centogene arbeiten künftig bei der Suche nach Wirkstoffen gegen genetische Erkrankungen zusammen. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft soll eine Plattform für die Erforschung und Entwicklung von Substanzen zur Behandlung erblicher Stoffwechselerkrankungen aufgebaut werden, wie die Unternehmen am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mitteilten. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

Die im TecDax notierte Evotec-Aktie reagierte im vorbörslichen Handel positiv auf die Nachricht: Beim Broker Lang & Schwarz (L&S) legte das Papier zuletzt rund 1 Prozent zu. Jüngst war die Aktie auf den höchsten Stand seit Oktober 2017 gestiegen.

Der Auftrags- und Wirkstoffforscher Evotec hatte erst in der vergangenen Woche eine Kooperation mit dem dänischen Insulinhersteller Novo Nordisk bekanntgegeben. /tav/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Evotec Aktie

  • 20,40 EUR
  • +1,44%
23.01.2019, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Evotec

Evotec auf kaufen gestuft
kaufen
10
halten
2
verkaufen
0
16% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 20,47 €.
alle Analysen zu Evotec

Zugehörige Derivate auf Evotec (4.459)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Evotec" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten