Exasol-Aktie mit positiven News und guter Prognose

Fool.de
Exasol-Aktie mit positiven News und guter Prognose

Die Exasol-Aktie ist im momentan recht volatilen Börsenumfeld eine der wenigen Werte aus dem Technologiebereich, der nicht komplett überbewertet ist. Zwar ist die Aktie von Exasol genauso wenig von den Korrekturen im Technologiesektor der letzten Tage verschont geblieben, dennoch lohnt sich ein Blick auf das Unternehmen aus Nürnberg.

Denn Exasol ist in einem höchst spannenden Bereich tätig: Daten. Dabei bietet das Unternehmen leistungsstarke Datenbanktechnologien für die Verarbeitung und Analyse von Daten an. Unternehmen genießen bei Exasol hohe Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit. Alles wichtige Aspekte in einer zunehmend digitalisierten Welt, wo immer mehr Daten entstehen.

In meinen Augen ist Exasol zwar ein kleiner, aber aussichtsreicher Akteur in diesem Bereich. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, um in der Zukunft vom Trend „big data“ zu profitieren. Das beweisen zuletzt auch die erfreulichen voraussichtlichen Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Exasol-Aktie: Positive News für das Geschäftsjahr 2020

Exasol hat kürzlich einen vorläufigen Überblick zum Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Dieser liefert meiner Meinung nach Grund zur Freude und bietet gute Zukunftsaussichten für die Exasol-Aktie:

  • Die jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR = annual recurring revenue) stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 37 % auf 24,1 Mio. Euro.
  • Im Jahr 2020 wurden 33 Neukunden gewonnen und somit die Gesamtkundenbasis auf 195 ausgebaut.
  • Der Konzernumsatz lag mit 23,6 Mio. Euro etwas höher als im Vorjahr (plus 9 %).

Die Entwicklung der jährlich wiederkehrenden Umsätze entspricht ziemlich genau der ursprünglichen Prognose des Managements. Es ist schön zu sehen, dass hier zuverlässige Prognosen angestellt werden. Ebenso interessant finde ich, dass die Kluft zwischen ARR und dem eigentlichen Konzernumsatz nicht so riesig ist, wie man es bei manch anderen Unternehmen sieht, die ebenfalls mit ARR arbeiten. Das könnte sich womöglich in der Zukunft noch ändern, wenn weitere Kunden hinzugewonnen werden, wäre jedoch in meinen Augen kein Negativaspekt.

Exasol stellt sein Geschäft gegenwärtig auch auf ein abonnementbasiertes Modell um, was sich zukünftig auf die Umsatzentwicklung auswirken dürfte. Doch auch hier sehe ich Vorteile, da die Volatilität der Umsätze mit der Zeit abnehmen dürfte, vor allem wenn Exasol weiterwächst und mehr Umsätze verbucht.

Exasol ist auf Expansionskurs

Es ist kein Geheimnis, dass Exasol durch den Börsengang und eine zusätzlich durchgeführte Kapitalerhöhung Cash sammelt, um ordentlich zu expandieren. Die wichtigsten Märkte sind dabei die Regionen DACH, UK und USA. Die Mitarbeiterzahl ist innerhalb weniger Monate deutlich von 154 auf 223 angestiegen (Juni 2020 bis Dezember 2020).

Der Großteil des Humankapitals fließt offenbar in Marketing- und Vertriebswege, um die Markenbekanntheit zu stärken und mehr Kunden zu gewinnen. Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet das Management mit jährlich wiederkehrenden Umsätzen von mehr als 35 Mio. Euro, was einem Wachstum in Höhe von 45 % entsprechen würde.

Fazit zur Exasol-Aktie

Ich beobachte die Exasol-Aktie bereits seit dem Börsendebüt und habe vor Kurzem eine Anfangsposition eröffnet. Persönlich schätze ich die Marktchancen und die Qualität des Unternehmens als hoch ein. Exasol ist zwar noch nicht profitabel und natürlich auch nicht allzu günstig bewertet, aber im Vergleich mit anderen Akteuren aus dem Bereich erscheint mir die Bewertung attraktiv.

Außerdem kann ich mir vorstellen, dass das Umsatzwachstum wegen Corona etwas gedämpft ist, da viele Unternehmen noch sparsamer mit ihren Ressourcen umgehen. Jedenfalls sehe ich die Zukunftsaussichten als positiv an und bin gespannt auf die weitere Entwicklung von Exasol.

The post Exasol-Aktie mit positiven News und guter Prognose appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar(Werbung)

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!(Werbung)

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Exasol. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu EXASOL AG Aktie

  • 24,82 EUR
  • -2,12%
21.04.2021, 17:36, Xetra

onvista Analyzer zu EXASOL AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf EXASOL AG (65)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "EXASOL AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten