Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Facebook: Bullen ziehen sich zurück, aber...

Boerse-Daily.de

Aktien von Facebook sind in der Spitze seit Anfang dieses Jahres über 60 Prozent gestiegen und haben bei 208,66 US-Dollar ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden. Damit wird die Handelsspanne zwischen 113,50 und 218,62 US-Dollar aus 2018 aber auch unmittelbar fortgesetzt, die Aktie bewegt sich derzeit im mittleren Kursbereich. Hoffnungen auf eine baldige Fortsetzung der seit Dezember bestehenden Aufwärtsbewegung keimt jedoch wegen einer sehr markanten charttechnischen Formation auf. Seit August dieses Jahres basteln Investoren offenbar an einer inversen SKS-Formation knapp oberhalb des 200-Tage-Durchschnitts, deren Nackenlinie bei grob 193,00 US-Dollar verläuft. Heute gelang es zwar noch nicht über dieses Niveau zu springen, dieses Szenario könnte sich aber für die nächsten Tage einstellen und der Facebook-Aktie weiteren Auftrieb bescheren.

Inverse SKS-Formation im Fokus

Sobald das Wertpapier von Facebook oberhalb von 193,10 US-Dollar auf Tagesschlussbasis notiert, sind direkte Kursgewinne zunächst an glatt 200,00 US-Dollar vorstellbar, darüber an die Jahreshochs von 208,66 US-Dollar. Eine vollständige Umsetzung der Formation könnte darüber hinaus sogar Aufwärtspotenzial an die Jahreshochs aus 2018 bei 218,62 US-Dollar freisetzen. Für jeden dieser Teilabschnitte können sich Investoren beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4Y8X etwas näher ansehen. Eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 180,50 US-Dollar bei einem nachhaltigen Ausbruch über die Triggermarke und Nackenlinie aber noch nicht übersteigen. Abgaben darunter würden mit einem Kursrutsch auf rund 170,00 US-Dollar einhergehen, darunter müsste noch einmal die markante Unterstützungszone um 160,00 US-Dollar als Support zum Zuge kommen.

Facebook (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 193,10 // 195,94 // 198,48 // 200,00 // 204,18 // 208,66 US-Dollar
Unterstützungen: 187,89 // 185,42 // 182,10 // 180,51 // 177,72 // 173,09 US-Dollar

Fazit

Können sich Bullen schon bald wieder durchsetzen und für einen Kursanstieg zurück über das Niveau von mindestens 193,10 US-Dollar sorgen, würde anschließend Kurspotenzial an die Jahreshochs aus 2018 bei 218,62 US-Dollar frei. Für diese Wegstrecke können Investoren beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA4Y8X zurückgreifen und hierdurch eine Gesamtrendite von 160 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch nicht ausbleiben, ist aufgrund der zu erwartenden Volatilität aber noch unter dem Niveau von 180,50 US-Dollar anzusetzen. Im vorgestellten Zertifikat ergibt sich somit ein Zielbereich von 3,53 Euro, bei der vorliegenden Verlustbegrenzung wird ein Ausstiegskurs von 0,10 Euro notwendig.

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA4Y8X Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,22 - 1,31 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 175,6406 US-Dollar Basiswert: Facebook
KO-Schwelle: 175,6406 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 190,01 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 3,53 Euro
Hebel: 13,3 Kurschance: + 160 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Facebook Aktie

  • 197,40 USD
  • +1,17%
18.11.2019, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Facebook

Facebook auf kaufen gestuft
kaufen
23
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 178,98 €.
alle Analysen zu Facebook
Weitere Boerse-Daily.de-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Facebook (12.052)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Facebook" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten