Facebook hatte im vergangenen Jahrzehnt die 4 Top-Apps

Fool.de
Facebook hatte im vergangenen Jahrzehnt die 4 Top-Apps

Ein Jahrzehnt ist in der Technologiebranche eine Ewigkeit und in den letzten zehn Jahren hat sich Facebook von einem privaten Start-up zu einem der größten und wertvollsten börsennotierten Unternehmen der Welt entwickelt. Am wichtigsten dabei ist, dass Facebook kurz nach dem Börsengang im Jahr 2012 erfolgreich von Desktop auf Mobile umgestiegen ist. Mobile Plattformen machten Mitte 2012 nur 3 % der Werbeeinnahmen aus, mittlerweile aber 94 % des Kerngeschäfts.

Rückblickend auf das letzte Jahrzehnt hatte Facebook die vier am häufigsten heruntergeladenen Apps, wie ein aktueller Bericht des Mobile-Analytics-Spezialisten App Annie zeigt.

4 der Top 10

Hier sind die Top-10-Apps nach Downloads von 2010 bis 2019, wie App Annie herausgefunden hat. Diese Top 4 sind das, was Facebook jetzt als „Family of Services“ bezeichnet.

RangAppUnternehmen
1FacebookFacebook 
2Facebook MessengerFacebook
3WhatsApp MessengerFacebook
4InstagramFacebook
5SnapchatSnap 
6SkypeMicrosoft
7TikTokByteDance
8UC BrowserAlibaba
9YouTubeAlphabets Google
10TwitterTwitter

Quelle: App Annie

Messenger war früher in der Facebook-App enthalten, aber CEO Mark Zuckerberg erkannte schnell, dass separate Apps ein besseres Erlebnis bieten können. „Im Mobilfunkbereich ist es sehr wichtig, erstklassige Erlebnisse mit nur einem Zweck zu schaffen“, sagte Zuckerberg im Jahr 2015.

Nach der Übernahme von Instagram im Jahr 2012 hat Facebook unglaubliche Arbeit geleistet, um den Service zu der starken Foto- und Video-Sharing-Plattform auszubauen, die Instagram heute ist. Instagram integriert mittlerweile E-Commerce-Services, eine natürliche Erweiterung, da sich die Plattform effektiv für Werbung eignet. Im Vergleich dazu war WhatsApp bei der Übernahme durch Facebook im Jahr 2014 bereits deutlich größer. Die Mobile Messaging App hatte bis dahin bereits 450 Millionen monatlich aktive Nutzer (MAUs), viele davon in den Schwellenländern.

Heute haben sowohl Instagram als auch WhatsApp jeweils über eine Milliarde MAUs und die Facebook-Service-Family hat zusammen 2,8 Milliarden MAUs.

Bedrohungen durch den Wettbewerb bleiben bestehen

App Annies Rangliste unterstreicht auch die Konkurrenz, die Facebook doch noch stören könnte. Der führende Anbieter von sozialen Netzwerken hat viele der beliebtesten Funktionen von Snapchat kopiert, insbesondere das Story-Format, das jetzt in den sozialen Medien allgegenwärtig ist. Snap hat begonnen, seine Nutzerbasis wieder zu vergrößern, was zum großen Teil einer überarbeiteten Android-Version von Snapchat zu verdanken ist.

Die Tatsache, dass TikTok von ByteDance aus China auf Platz 7 kam, ist ein Beweis für das astronomische Wachstum dieser Videoplattform. Die ist noch ein relativer Newcomer in der Szene. TikTok startete 2017 international, fusionierte 2018 mit Musical.ly und entwickelte sich 2019 zu einer der beliebtesten Social Media Apps. In kurzer Zeit ist TikTok auf geschätzte 1,5 Milliarden Nutzer angewachsen und konkurriert mit der Dominanz von Facebook. Zuckerberg redet einerseits die Bedrohung durch TikTok klein, kopiert aber währenddessen dessen wichtigste Funktionen.

5G-Explosion. Diese Aktie könnte jetzt von der gigantischen Mobilfunk-Revolution profitieren!

5G leitet in Sachen Geschwindigkeit und Reaktionszeit ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder für Industrie, Wissenschaft und Entertainment. Zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Dieses Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren. Es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunkwellen um die Welt reisen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von der wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ jetzt an!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Facebook, Microsoft und Twitter. Evan Niu besitzt Aktien von Alibaba und Facebook. Dieser Artikel erschien am 3.1.19 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Facebook Aktie

  • 252,53 USD
  • -0,89%
18.09.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Facebook

Facebook auf kaufen gestuft
kaufen
26
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 213,05 €.
alle Analysen zu Facebook
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Facebook (11.873)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Facebook" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten