Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Fehlerhafte Brennelemente auch im Atommeiler Gundremmingen

dpa-AFX

GUNDREMMINGEN (dpa-AFX) - Nach einer Produktionspanne bei dem französischen Hersteller Areva sind betroffene Brennelemente auch im Kernkraftwerk im bayrischen Gundremmingen verwendet worden. Wie ein Sprecher des RWE-Konzerns am Dienstag erklärte, haben die Brennelemente "Spezifikationsabweichungen". Ein Defekt sei an den Brennstäben allerdings nicht festgestellt worden. Eine Gefährdung durch die Brennelemente schließt RWE aus.

Zuvor hatten das Schweizer Fernsehen und der Bayerische Rundfunk über die Probleme mit den Brennelementen in Gundremmingen berichtet. Die Grünen im bayerischen Landtag verlangten von der Staatsregierung Aufklärung über den Fall. Auch Kraftwerke in der Schweiz und in Frankreich sind betroffen. An den Hüllen der Brennelemente wurden Qualitätssicherungsfehler festgestellt./uvo/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu RWE Aktie

  • 17,37 EUR
  • +3,36%
18.12.2017, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Put auf RWE
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HW94MV 19,2000 9,3501,831,85
HW95AD 18,4000 16,3411,021,05
HW95AC 18,2000 20,3310,820,85
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

onvista Analyzer zu RWE

RWE auf übergewichten gestuft
kaufen
21
halten
15
verkaufen
8
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf RWE (21.336)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "RWE" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten