Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Feinstaub: Kretschmann nimmt Autoindustrie in Schutz

dpa-AFX

«Schwerstes Politikversagen»

Feinstaub: Kretschmann nimmt Autoindustrie in Schutz

Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Autoindustrie in Schutz genommen. Die schlechten Luftwerte in den Städten seien nicht ihr allein anzulasten, sagte der Grünen-Politiker der «Süddeutschen Zeitung».

Die EU habe unter Mitwirkung der Bundesregierung Abgasgesetze gemacht, bei denen Ausnahmen die Regel geworden seien. «Das ist schwerstes Politikversagen», sagte Kretschmann. «Es gibt also tatsächlich eine Mitverantwortung des Staates.»

Der Diesel-Gipfel Anfang August sei seiner Meinung nach ein wichtiger erster Schritt zu besserer Luft in den Städten gewesen, sagte Kretschmann der Zeitung weiter. Das Treffen werde von Kritikern zu Unrecht kleingeredet. «Ich rate dringend, ein bisschen von der Zinne runter zu kommen, sonst verharken wir uns zu sehr in der

Vergangenheit». Davon würde die Konkurrenz der deutschen Autoindustrie profitieren.

Kretschmann äußerte zudem Kritik an seiner eigenen Partei: «Eigentlich kämpfen wir Grünen doch gegen den Klimawandel, jetzt sind die Schadstoffe das große Thema», sagte der Grünen-Politiker der «Süddeutschen Zeitung». Diesel werde als Übergangstechnologie weiterhin gebraucht. Die Politik müsse verschiedene Ziele abwägen, auch die Industrie dürfe man dabei nicht aus den Augen verlieren. Die Grünen fordern in ihrem Wahlprogramm, dass ab 2030 nur noch abgasfreie Autos in Deutschland neu zugelassen werden sollen.

In Baden-Württemberg sind die Autokonzerne Daimler und

Porsche beheimatet und zudem große Zulieferer wie Bosch oder

ZF. Vor der Leistung der Ingenieure, die dort arbeiteten, habe er einen «Heidenrespekt», sagte Kretschmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Daimler Aktie

  • 60,31 EUR
  • -0,18%
18.08.2017, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf Daimler Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU8MQK open end 58,5000 9,8670,590,60
HU7WQG open end 57,2669 18,2210,320,33
HU9U7L open end 59,5171 64,1590,080,09
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Daimler
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU97M7 66,0000 9,8700,590,60
HU9CS6 open end 63,3358 18,8460,310,32
HU9SZQ open end 60,9436 70,2090,070,08
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

onvista Analyzer zu Daimler

Daimler auf übergewichten gestuft
kaufen
49
halten
51
verkaufen
13
43% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 85,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Daimler (23.995)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Daimler" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten