Florierendes Klebstoff-Geschäft sorgt bei Beiersdorf für Umsatzsprung

Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf ist dank starker Nachfrage der Auto- und Elektroindustrie nach seinen Klebstoffen mit einem deutlichen Umsatzplus ins Jahr gestartet.

Der organische Umsatz sei im ersten Quartal um 6,3 Prozent auf knapp zwei Milliarden Euro gestiegen, teilte Beiersdorf am Mittwoch mit. Im Konsumenten-Geschäft rund um Nivea legte der Umsatz organisch um 2,7 Prozent auf mehr als 1,5 Milliarden Euro zu. Im konjunkturabhängigen Unternehmensbereich Tesa kletterten die Erlöse um 23,6 Prozent auf knapp 400 Millionen Euro. An seiner Jahresprognose eines positiven Umsatzwachstums hielt Beiersdorf fest. Die Ebit-Umsatzrendite wird im Konzern weiter auf dem Niveau des Vorjahres erwartet.

Auch der Konkurrent Henkel konnte im ersten Quartal den Umsatz steigern. Der Hersteller von Pritt, Loctite und Persil erwartet für das erste Quartal ein organisches Umsatzwachstum von rund sieben Prozent. Die Düsseldorfer verbuchten ebenfalls ein deutliches Plus bei den Erlösen ihrer Klebstoffsparte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Beiersdorf Aktie

  • 96,64 EUR
  • +0,33%
13.05.2021, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Beiersdorf

Beiersdorf auf halten gestuft
kaufen
10
halten
55
verkaufen
13
70% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 96,40 €.
alle Analysen zu Beiersdorf
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Beiersdorf (6.120)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten