Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Frankreich schließt Handelsvertretung in Moskau

dpa-AFX

MOSKAU (dpa-AFX) - Wegen politischer Spannungen mit Russland schließt Frankreich eine wichtige Handelsvertretung in Moskau. Das teilte die französische Botschaft in der russischen Hauptstadt am Montag mit. Die Arbeitsbedingungen für Business France, eine öffentliche französische Einrichtung zur Wirtschaftsförderung, hätten sich in den vergangenen Monaten massiv verschlechtert, hieß es.

Die Botschaft nannte illegale Beschlagnahmungen auf einem Bankkonto als Beispiel. Zudem sei der Direktor von Business France ausgewiesen worden. Medienberichten zufolge musste er im Zusammenhang mit dem Fall des in Großbritannien vergifteten Ex-Agenten Sergej Skripal das Land verlassen. Westliche Staaten und Russland hatten im März gegenseitig Dutzende Diplomaten des Landes verwiesen.

Frankreich ist neben Deutschland einer der wichtigsten EU-Handelspartner für Russland. Erst am Sonntag hatte Präsident Emmanuel Macron den russischen Staatschef Wladimir Putin am Rande des Endspiels der Fußball-Weltmeisterschaft getroffen. Dabei hatte Putin von Signalen der Entspannung zwischen Moskau und Paris gesprochen./tjk/DP/she

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 5.344,93 Pkt.
  • -0,07%
17.08.2018, 18:05, Euronext Indices
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (2.121)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "CAC 40" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "CAC 40" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten