General Mills gibt Verbrauchern „jetzt, was sie wirklich wollen“: Den Investoren auch?!

Fool.de · Uhr

General Mills gibt Verbrauchern natürlich, was sie wirklich wollen. Oder: Als Lebensmittelkonzern versucht das Management das konsequent. Mit über 100 verschiedenen Marken und Produkten sollte so ziemlich jeder auf seinen Geschmack kommen. Wobei der US-Konzern insbesondere für diverse Cornflakes und andere Klassiker in den USA bekannt ist. In Deutschland und Europa sind eher Knack&Back und Häagen-Dasz Marken, die wir kennen.

Allerdings gibt General Mills Verbrauchern jetzt offenbar noch mehr das, was sie wollen. Oder, was sie wirklich wollen. Schauen wir auf eine Aussage, die das unterstreicht. Sowie darauf, warum wir als Investoren davon ebenfalls profitieren können.

General Mills: Was Verbraucher wirklich wollen

General Mills gibt den Verbrauchern, was sie wirklich wollen: Das ist eine Aussage, die das US-Portal Startribune jetzt getätigt hat. Oder zumindest ein Redakteur auf dieser Seite. Inhaltlich geht es darum, dass sich dieser ältere und in dem Artikel gefühlt verstaubte Lebensmittelkonzern jetzt ändere.

Im Zentrum geht es darum, dass der US-Konzern ein laktosefreies, veganes Produkte auf den Markt gebracht hat: nämlich einen Frischkäse. Damit würde man eine neue Spielfläche betreten. Entweder für Verbraucher, die sensibel auf gewisse Inhaltsstoffe reagieren. Oder aber für solche, die bewusst versuchen, tierische Produkte in Gänze zu meiden. Das ist es, was Verbraucher wirklich wollen. Ich würde es jedoch anders ausdrücken: was einige Verbraucher wollen.

Das Management von General Mills hat damit jedenfalls erkannt, dass gewisse Produkte nicht für jeden funktionieren. Inhaltsstoffe wie Laktose bedeuten Allergien. Tierische Inhaltsstoffe werden teilweise von Verbrauchern gemieden. Nach Alternativen zu suchen, kann den Markt bedeutend erweitern. Zumal es inhaltlich heißt: Der erste vegane Frischkäse des US-Lebensmittelkonzerns verhalte sich und schmecke wie ein echter. Auch das ist es natürlich, was Verbraucher wollen: ein authentisches Geschmackserlebnis bei ihren Alternativen.

Was Investoren wollen

Investoren wollen eine Menge von General Mills. Wachstum, Dividende, Aktienrückkäufe. Aber zumindest beim Wachstum kann sich durch solche Produkte etwas tun. Der US-Konzern geht neue Wege und sieht neue Marktchancen. Vegane Produkte bieten eine Möglichkeit, mehr Verbraucher zu adressieren, und sind schon jetzt ein Wachstumsmarkt. Insofern deckt sich die Interessenlage mit der der Investoren.

Eine wachsende Dividende müssen diese Produkte nicht unbedingt direkt bedeuten. Mitsamt weiteren Wachstumsmärkten wie Tiernahrung und den Convenience Stores ist es jedoch möglich, dass das operative Wachstum durch eine derartige Ausrichtung irgendwann zu steigenden Ausschüttungen führt.

Insofern ist es gut, dass das Management von General Mills am Puls der Zeit bleibt und entwickelt, was Verbraucher wirklich wollen. Ja, man könnte sogar sagen: Es ist die Basis für den zukünftigen Erfolg des US-Lebensmittelkonzerns, in vielerlei Hinsicht.

Der Artikel General Mills gibt Verbrauchern „jetzt, was sie wirklich wollen“: Den Investoren auch?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: Getty Images