Geschäftsklima im Euro-Raum trübt sich zu Jahresbeginn weiter ein

Reuters · Uhr

Berlin/Brüssel (Reuters) - Die Stimmung in der Wirtschaft der Euro-Zone hat sich zu Jahresbeginn weiter eingetrübt.

Das Barometer fiel im Januar um 1,1 auf 112,7 Punkte, wie aus den am Freitag veröffentlichten Daten der EU-Kommission hervorgeht. Von Reuters befragte Experten hatten mit einem Rückgang auf 114,5 Zähler gerechnet. Allerdings wurde der Dezember-Wert nun nachträglich auf 113,8 nach unten revidiert - von zuvor genannten 115,3 Punkten.

Bergab ging es mit der Stimmung im Januar im europäischen Dienstleister-Bereich und auch am Bau. Auch in der Industrie und bei den Verbrauchern trübte sie sich etwas ein. Im Einzelhandel hellte sich die Laune hingegen auf. Gegen den Trend stieg das Barometer für das Geschäftsklima in Deutschland (plus 0,8) and Spanien (plus 0,6). In Italien (minus 6,1), Frankreich (minus 2,8) und den Niederlanden (minus 1,3) fiel es hingegen deutlich.