Gewerkschaft: Pilotenberuf muss staatlich anerkannt werden

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Gewerkschaft "Vereinigung Cockpit" (VC) hat gefordert, den Pilotenberuf staatlich anzuerkennen. Das Berufsbild "Verkehrsflugzeugführer" müsse wie in vielen anderen europäischen Ländern auch von offizieller Seite anerkannt werden, verlangte die VC am Freitag in Frankfurt. Als Gründe nannte sie die jahrelange Ausbildung, die permanenten Weiterbildungen sowie die große Führungsverantwortung.

Derzeit sei die Verkehrsflugzeuglizenz einem Gabelstaplerschein gleichgestellt und Piloten würden als angelernte Arbeitskräfte geführt. Das führe zu Nachteilen, wenn es um Weiterbildungen oder Bewerbungsverfahren gehe. Wegen der Corona-Krise ist eine vierstellige Zahl von Kapitänen und Co-Piloten von Arbeitslosigkeit bedroht./ceb/DP/stw

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten