Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

GNW-News: Neue Firmen an den Spitzenpositionen im 2018 All-Europe Trading Team

dpa-AFX

Neue Firmen an den Spitzenpositionen im 2018 All-Europe Trading Team

NEW YORK, NY--(GlobeNewswire - 25. April 2018) - Der Wettbewerb im elektronischen Handel wird immer härter, da sich die globalen Trading-Teams neu positionieren, um ihre Lösungen in einem regulatorischen Umfeld nach MiFID II umzusetzen.

Laut der Umfrage "All-Europe Trading Team" von Institutional Investor behauptet J.P. Morgan das zweite Jahr in Folge den ersten Platz im elektronischen Handel.

Die Bank of America Merrill Lynch stieg gegenüber dem Vorjahr um zwei Plätze nach oben und sicherte sich den zweiten Platz. Dies ist ein bedeutendes Ergebnis für die Bank of America Merrill Lynch, die ihre Konkurrenten Credit Suisse auf den dritten und UBS auf den vierten Platz verwies. Die Verbesserung um zwei Stufen ist eine deutliche Abkehr von der bisherigen Führungsposition im High- Touch-Geschäft und bestätigt, dass die Technologie-Investitionen der Bank bei den Kunden ankommen.

Im High-Touch-Handel sprang UBS auf Platz 1 und tauschte den fünften Platz aus dem vergangenen Jahr mit der Bank of America Merrill Lynch, die in diesem Jahr den fünften Platz in der High-Touch-Rangliste einnahm. Unverändert gegenüber dem letzten Jahr blieben J.P. Morgan auf dem zweiten und Morgan Stanley auf dem dritten Platz. Goldman Sachs schob sich auf den vierten Platz und verdrängte Citi aus den Top 5 der führenden Unternehmen im High-Touch-Trading.

Bei den europäischen Markttendenzen zeichnete die Käuferseite Morgan Stanley mit dem ersten, UBS mit dem zweiten und die Bank of America Merrill Lynch mit dem dritten Platz als führende Content-Anbieter für den Handel mit europäischen Unternehmen aus.

"Die diesjährigen Ergebnisse zeigen eine interessante Umwälzung der etablierten Ordnung in Europa, die die enorme Erholung der US-Banken gegenüber ihren europäischen Pendants unterstreicht", sagte Howard Tang, Product Director bei II Research. "In dieser fast zehn Jahre währenden Hausse haben die US-Banken ihre Kunden mit elektronischen Angeboten gewonnen, zu denen das meiste Geschäft fließt. Es ist eine spannende Entwicklung, zumal sich die Volatilität wieder in den Markt eingeschlichen hat."

Der 2018 All-Europe Trading Team Report spiegelt die Meinung von mehr als 230 Trading-Leitern, Tradern und Portfoliomanagern wider, die bei 203 Instituten direkt mit der Verkäuferseite agieren. Zusammen verwalten diese Institutionen fast 1 Billion US-Dollar an europäischen Aktien und zahlen über 800 Millionen US-Dollar an Provisionen für die Handelsausführung.

Details zum elektronischen, High-Touch- und Portfolio-Handel sowie ein Ranking der europäischen Markttendenzen sind für Gesamteuropa, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Deutschland, Skandinavien, die Schweiz und einige andere europäische Industrieländer verfügbar.

Die vollständigen Ergebnisse sind unter www.institutionalinvestor.com/research zu finden.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an Howard Tang, Product Director bei II Research, unter howard.tang@institutionalinvestor.com.

Wenn Sie Ihre Gewinnerposition im 2018 All-Europe Trading Team Ranking auf Ihrer Website, in Ihrer Werbung und Kommunikation, in Ihren Marketingmaterialien oder anderweitig verwenden möchten, kontaktieren Sie bitte PARS International Corp. unter www.ii-licensing.com.

Über Institutional Investor

Seit 51 Jahren hat sich Institutional Investor unter den weltweit führenden Medienunternehmen gleichbleibend durch bahnbrechenden Journalismus und prägnante Artikel mit maßgeblichen Informationen für ein weltweites Publikum hervorgetan. Darüber hinaus bietet Institutional Investor ein hoch angesehenes, eigenes Benchmark-Research und Rankings zu Buy-Side- und Sell-Side-Research, Hedgefonds, Unternehmen, festverzinslichen Anlagen und Asset Management an. Weitere Informationen finden Sie unter institutionalinvestor.com.

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Institutional Investor News via GlobeNewswire

http://www.institutionalinvestor.com/

Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
dpa-AFX Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu NEWS CORP. Aktie

  • 16,10 USD
  • -0,61%
18.05.2018, 22:00, Nasdaq
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu NEWS CORP.

NEWS CORP. auf übergewichten gestuft
kaufen
33
halten
11
verkaufen
6
66% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 51,83 €.
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NEWS CORP." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten