Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Großbritannien-ETF für Furchtlose

EXtra-Funds.de

Der Brexit-Termin rückt näher. Die Chancen für einen geregelten Austritt stehen gut. Märkte könnten dann sogar profitieren.

Der Brexit ist wieder Thema. Über Wochen rückte der Austrittstermin näher, ohne dass Kapitalmärkte oder britische Regierung große Anstrengungen unternommen hätten, der verfahrenen Situation zu entkommen. Doch inzwischen ist das Unterhaus wieder aktiv und versucht, vor dem Austrittstermin die Weichen zu stellen. Quentin Fitzsimmons, Fixed Income Portfolio Manager bei T. Rowe Price und in London ansässiger Brite kommentiert die verbliebenen Szenarien. Die gute Nachricht für die Kapitalmärkte vorweg: Einen unkontrollierten Brexit hält Fitzsimmons nur zu fünfzehn Prozent für wahrscheinlich. Die wahrscheinlichste Option ist für den Anleihe-Profi ein Austritt unter aktuell verhandelten Bedingungen zuzüglich einer Patronatserklärung zum Backstop. Dieses Szenario könnte laut des Experten zu fünfzig Prozent eintreten. Für britische Aktien könnte das eine gute Nachricht sein.

Geregelter Brexit könnte Marktpotenzial freisetzen

„Die Akzeptanz von Premier Mays Deal würde mögliches Wertsteigerungspotential im Markt freisetzen, da dieser sich bereits auf die Möglichkeit eines ungeordneten ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Dieser Artikel wird Ihnen bereitgestellt von www.extra-funds.de.
Newsletter-Tipp: EXtra-Magagzin weekly News – der führende ETF-Newsletter
>> jetzt kostenlos abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 7.121,95 GBP
  • +0,68%
16.08.2019, 22:00, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf FTSE (1.174)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten