Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Günstige Alibaba-Aktie? Warum ein Blick in die Vergangenheit hier Erstaunliches offenbart!

Fool.de
Günstige Alibaba-Aktie? Warum ein Blick in die Vergangenheit hier Erstaunliches offenbart!

Die Aktie von Alibaba ist definitiv eine Wachstumsaktie erster Klasse. Trotz rund einer halben Billion US-Dollar an Börsengewicht und milliardenschweren Umsätzen pro Quartal belaufen sich die Wachstumsraten hier noch immer auf einen mittleren zweistelligen Prozentbereich. Die Megatrends E-Commerce und Cloud-Computing machen das möglich.

Die Frage, ob die Aktie dieses chinesischen Internetkonzerns vergleichsweise günstig ist, auch in Anbetracht dieser gewaltigen Marktkapitalisierung, ist jedoch eine andere. Viele fürchten gegenwärtig das Börsengewicht und die operative Größe dieses Internetkonzerns. Oder eben die Milliarden, die Alibaba heute bereits vorweisen kann.

Bei der Beantwortung dieser Frage könnte ein kleiner Back-Check ein paar spannende Antworten liefern. Oder, um es an dieser Stelle kurz zu fassen: Die operative Performance der vergangenen Jahre war definitiv gewaltig.

Das hat Alibaba in den letzten Jahren erreicht

Um ein Gespür dafür zu bekommen, was Alibaba in den letzten Jahren operativ erzielen konnte, habe ich einmal die Quartals- und Jahresberichte der vergangenen Geschäftsjahre durchgesehen. Stehen geblieben bin ich beim Geschäftsjahr 2015, das bei Alibaba natürlich abweichend verläuft. Unterm Strich ist das letzte Quartal in diesem Zeitraum allerdings mehr als viereinhalb Jahre her.

Zum damaligen Zeitpunkt kam Alibaba auf ein jährliches Gross Merchandise Volume (GMV) in Höhe von 394 Mrd. US-Dollar und konnte aus diesen Umsätze in einer Größenordnung von 12,3 Mrd. US-Dollar erzielen. Das EBITDA für das Gesamtjahr belief sich zum damaligen Zeitpunkt auf 6,574 Mrd. US-Dollar, was bemerkenswert ist. Allerdings gewiss nichts im Vergleich zu den aktuellen Zahlen, die Alibaba präsentieren kann.

Alleine im letzten Quartal (!) des aktuellen Börsenjahres beliefen sich die Umsätze des chinesischen Internetkonzerns auf 16,65 Mrd. US-Dollar und aus diesen konnte ein bereinigtes operatives Ergebnis in einer Größenordnung von 5,19 Mrd. US-Dollar erzielt werden. Oder, anders formuliert: Alibaba kann inzwischen pro Quartal mehr Umsatz vorweisen als im gesamten Geschäftsjahr 2015 und die Ergebnisse nähern sich auf Vierteljahressicht den damaligen Jahreswerten zumindest an, was quantitativ wohl sehr deutlich das Ausmaß dieser Wachstumsgeschichte unterstreicht.

Allerdings, und auch da gebe ich dir recht, ist das noch immer kein Indikator dafür, ob die Aktie von Alibaba derzeit günstig ist, oder eben nicht. Aber keine Panik, auch hier gibt es eine interessante Perspektive, die ich gerne mit dir teilen möchte.

Wachstum im E-Commerce als Auslöser

Der Trend, auf den diese Entwicklung zurückzuführen ist, ist schließlich auch weiterhin der E-Commerce. In den vergangenen Jahren hat der chinesische Markt hier zu einem derartig beeindruckenden Wachstum geführt und es existieren einige signifikante Anzeichen dafür, dass das Potenzial hier noch lange nicht ausgereizt ist.

Oder, um es ein wenig anders zu formulieren und etwas in die kommenden Jahre zu blicken: Der chinesische E-Commerce-Markt wird für sich bereits ein starkes Wachstum mit sich bringen. Das Volumen wird sich voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2023 noch einmal auf rund vier Billionen (!) US-Dollar verdoppeln und Alibaba stehen in diesen drei Jahren noch prognostizierte rasante Wachstumsaussichten bevor. Wobei an dieser Stelle natürlich ebenfalls zu bedenken ist, dass das Marktwachstum ab diesem Zeitpunkt nicht einfach verschwinden wird.

Derzeit spricht daher vieles dafür, dass Alibabas aktuelle Quartalsumsätze und Ergebnisse ebenfalls lediglich eine Zwischenetappe in dieser zukünftigen Wachstumsgeschichte sein werden. Und dass das deutlich zweistellige Wachstum in den kommenden Quartalen und Jahren wohl noch anhalten wird. Wer weiß, vielleicht können wir in fast fünf Jahren erneut einen derartigen Vergleich anstellen, bei dem die aktuellen annualisierten Umsätze zu diesem Zeitpunkt lediglich den Umsätzen in einem Quartal entsprechen.

Ein Endpunkt ist nicht in Sicht

Ein Ende dieser Wachstumsgeschichte scheint daher jedenfalls nicht in Sicht zu sein und Investoren sollten überlegen, ob diese Aussichten trotz einer Bewertung von mehr als einer halben Billion US-Dollar und den aktuell milliardenschweren Umsätzen bereits eingepreist sind.

Womöglich existiert hier gerade aus einem langfristigen Blickwinkel heraus noch jede Menge Potenzial. Genauso wie vor fünf Jahren, als Alibaba im Gesamtjahr nicht einmal die Umsätze vorweisen konnte, die zuletzt im Vierteljahr generiert werden konnten.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Alibaba Aktie

  • 227,43 USD
  • +1,55%
17.01.2020, 22:04, NYSE

onvista Analyzer zu Alibaba

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Alibaba (11.853)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten