Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Handelsstreit: USA streicht mehr als 400 chinesische Produkte von der Zoll-Liste – Weitere Annäherung oder Schadensbegrenzung?

onvista
Handelsstreit: USA streicht mehr als 400 chinesische Produkte von der Zoll-Liste – Weitere Annäherung oder Schadensbegrenzung?

Waren die letzten Gesten des guten Willens zwischen China und den USA doch mehr als eben nur Beschwichtigungsversuche? Die US-Regierung hat wohl vorübergehend mehr als 400 chinesische Produkte von den auferlegten Handelszöllen befreit, wie der Nachrichtendienst CNBC unter Berufung auf drei am Freitag veröffentlichte Dokumente berichtet, die aus dem Büro eines US-Handelsbeauftragten stammen sollen.

Die Liste der Produkte besteht unter anderem aus Weihnachtsbaumbeleuchtungen, Plastikstrohhalmen, Hundeleinen und Leiterplatten für insgesamt 437 Arten von Produkten. Sie sind Teil der chinesischen Waren im Wert von 250 Milliarden US-Dollar, die von den USA bereits im vergangenen Jahr mit Zöllen belegt wurden.

„Die jüngsten Ausnahmen sind eine stillschweigende Anerkennung des Schadens, den die USA durch die Auferlegung von Zöllen für inländische Interessen anrichten“, sagte Stephen Olson, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hinrich Foundation, gegenüber CNBC. Das Timing sei jedoch interessant und würde zeigen, dass beide Seiten vor den im Oktober anstehenden Verhandlungen versuchen würden, eine positive Atmosphäre zu schaffen und weitere Eskalationen vorerst verhindern wollen würden.

Dennoch liegt der Hauptgrund wohl eher weniger in den Bemühungen, der chinesischen Regierung entgegen zu kommen, im Gegenteil - im Kern ist der Konflikt kein Stück weit einer Lösung näher gekommen - die Maßnahmen zielen wohl größtenteils darauf ab, den Schaden an der eigenen Wirtschaft möglichst in Grenzen zu halten, vor allem mit Hinblick auf das anstehende Weihnachtsgeschäft, wie auch US-Präsident Trump es in den letzten Wochen schon als Begründung hat verlauten lassen.

Lesen Sie auch: Laut dem Chef der CME-Group wäre ein Deal weder für trump, noch für Xi Jinping wirklich zielführend

onvista-Redaktion

Titelfoto: Lightspring / Shutterstock.com

– Anzeige –

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 26.468,00 HKD
  • -0,53%
14.10.2019, 15:25, BNP Paribas Indikation

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten