Heftige Absatzeinbußen bei McDonald's wegen Corona - Aber Besserung zuletzt

dpa-AFX

CHICAGO (dpa-AFX) - Die Corona-Pandemie hat die Geschäfte des weltgrößten Fast-Food-Konzerns McDonald's massiv belastet. In den vergangenen zwei Monaten brachen die vergleichbaren Erlöse weltweit relativ zum Vorjahreswert um rund 30 Prozent ein, wie McDonald's am Dienstag in Chicago mitteilte. Allerdings scheint das Schlimmste vorerst überstanden: Etwa 95 Prozent der Filialen sind inzwischen wieder geöffnet und die Absatzentwicklung erholte sich zuletzt wieder.

Während das Minus im April noch bei 39 Prozent lag, fiel es im Mai mit knapp 21 Prozent schon deutlich geringer aus. Auf dem US-Markt sanken die Verkäufe auf vergleichbarer Ladenfläche zuletzt nur noch um 5,1 Prozent. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit leichten Kursgewinnen. McDonald's hatte einen Großteil seiner Filialen wegen der Pandemie weitgehend für Kunden geschlossen und sich auf Drive-thru, Take-away und Essenslieferungen konzentriert./hbr/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu McDonald's Aktie

  • 203,18 USD
  • +1,96%
06.08.2020, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu McDonald's

McDonald's auf kaufen gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 171,10 €.
alle Analysen zu McDonald's
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf McDonald's (3.239)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "McDonald's" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten