Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Holpriger Start bei Alkohol- und Drogentests für Piloten

dpa-AFX

BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei den Alkohol- und Drogentests für deutsche Verkehrspiloten hat es einen holprigen Start gegeben. Zum Inkrafttreten des entsprechenden Gesetzes an diesem Freitag hat nach Angaben des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) lediglich die Lufthansa sämtliche Voraussetzungen für die unangekündigten Stichproben geschaffen. Dazu gehört neben einem beim Luftfahrtbundesamt vorzulegenden Leitfaden vor allem eine Betriebsvereinbarung, die den genauen Ablauf der Tests festlegt.

Bei Tuifly und Air Berlin stünden die entsprechenden Verhandlungen mit den Betriebsräten kurz vor dem Abschluss, sagte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow der Deutschen Presse-Agentur. Beide Gesellschaften hätten bereits ihre Leitfäden eingereicht. Bei der Condor sei noch kein Einvernehmen mit der Personalvertretung erzielt worden. Der BDL rechne aber bei allen Airlines mit kurzfristigen Lösungen.

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hatte einen branchenweiten Tarifvertrag zu dem Thema gefordert, der aber nicht zustande gekommen ist./ceb/DP/mis

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu Air Berlin Aktie

  • 0,03 EUR
  • -2,70%
17.11.2017, 22:25, Tradegate
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Air Berlin

Air Berlin auf untergewichten gestuft
kaufen
0
halten
0
verkaufen
1
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Air Berlin" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten